Mikrorobotik und Regelungstechnik

Regelungstechnik

Umfang
3 VL, 1 Ü, 6 ECTS

Modulverantworlicher
Prof. Dr.-Ing. S. Fatikow

Lernziele
Vermittlung von Kenntnissen über die theoretischen und mathematischen Grundlagen der klassischen Regelungstechnik

Inhalte
Grundbegriffe; Analoge Übertragungsglieder: Lineare zeitinvariante (LZI-) Glieder, Wirkungspläne, Simulation und Modellbildung, Testsignalantworten, Frequenzgang, Differentialgleichungen und Übertragungsfunktion, Stabilität; Regelstreckenarten; Reglerarten; lineare Regelkreise: Führungs- und Störverhalten; Stabilitätskriterien; klassische Methoden der Analyse und Synthese, Realisierung, computergestützte Regelung MATLAB/Simulink

Literatur

  • Unbehauen, H.: Regelungstechnik I, Klassische Verfahren zur Analyse und Synthese linearer kontinuierlicher Regelsysteme
  • Lutz, H. und Wendt, W.: Taschenbuch der Regelungstechnik
  • weiterführende Literatur wird in der Vorlesung bekannt gegeben (further reading will be announced at lecture)

Voraussetzungen

  • Modul Differentialgleichungen
  • Modul Grundlagen der Elektrotechnik

Zu erbringende Leistungen: Klausur
Kriterien zur Vergabe der Notenpunkte 0-100: In der schriftlichen Prüfung können insgesamt 100 Punkte erreicht werden. Nach DPO 4 müssen mindestens 40 Punkte zum Bestehen der Prüfung erreicht werden.

Schwerpunktfach: Eingebettete Systeme und Mikrorobotik

Bereichswahl: nein

Zeitpunkt der Festlegung: 4. Woche