Hydrogeologie und Landschaftswasserhaushalt

Dr. Janek Greskowiak

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

janek.greskowiak@uni-oldenburg.de
Tel: +49 (0) 441-798-3260
Fak.V, IBU, A03 Raum 1-110


CV

Publikationen

Lehrveranstaltungen

CV

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 08/2010

Wissenschaflicher Mitarbeiter an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Biologie und Umweltwissenschaften

07/2009

Forschungsaufenthalt, US Geological Survey, Menlo Park, CA

07/2008 - 07/2010

Wissenschaflicher Mitarbeiter am CSIRO Land and Water, Perth, Australien

01/2006 - 06/2007

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kompetenz Zentrum Wasser Berlin, gGmbH, Berlin

12/2005 - 12/2006

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geowissenschaftlichen Zentrum Göttingen (GZG), Universität Göttingen

10.02.2006

Promotion (Dr. rer. nat.), Alexander von Humboldt Universität zu Berlin

 

Thema der Doktorarbeit:

"Reactive transport processes in artificially recharged aquifers - Field and modelling studies"

08/2002 - 01/2003

Forschungsaufenthalt an der Flinders University, Adelaide und am CSIRO Land and Water, Perth, Australien

2002 - 2005

Doktorand am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, Berlin

04.04.2002

Diplom in Geologie, Universität Potsdam

1996 - 2002

Studium der Geowissenschaften, Universität Potsdam

Wissenschaftliche Interessen

Meine Forschungsinteressen liegen hauptsächlich in der angewandten Modellierung von Wasserströmung und reaktiven Stofftransport in porösen Medien, mit dem Ziel, das Zusammenspiel von hydrodynamischen und biogeochemischen Prozessen im Grundwasser besser zu verstehen und quantifizieren zu können. Die Anwendungsgebiete umfassen dabei unter anderem:

  • Wasserqualitätsentwicklung während der künstlichen Grundwasseranreicherung (Sickerbecken, Uferfiltration, Injektionsbrunnen)
  • Transport und mikrobieller Abbau von gelösten organischen Schadstoffen und Arzneimittelrückständen
  • Transportverhalten von Schwermetallen/Radionukliden an kontaminierten Standorten
  • Küstenhydrogeologie

Als Simulationswerkzeug nutze ich überwiegend das auf MODFLOW/MT3DMS und PHREEQC-2 basierende reaktive multi-komponenten Transportmodell PHT3D (www.pht3d.org). In Zusammenarbeit mit den PHT3D-Autoren Henning Prommer (CSIRO, Perth), Vincent Post (Flinders University, Adelaide) und Jungho Park (CSIRO, Perth), sowie einer Vielzahl von Kooperationspartnern wird PHT3D ständig mit neuen Anwendungsbeispielen und Benchmarkproblemen getested und aktualisiert.

Videos von einigen Simulation gibt es hier.