Hoch-CO2 Effekte auf epiphytische Bryophyten: das Moss-FACE Projekt

Ansteigende CO2-Konzentrationen in der Atmosphäre können die Leistungen der Pflanzen durch CO2 Düngung oder durch physiologische Akklimatisation bezüglich der Effizienz des Nährstoff- oder Wasserverbrauches beeinflussen. Bryophyten unterscheiden sich in ihrer Reaktion auf erhöhtes CO2 wahrscheinlich grundsätzlich von Gefäßpflanzen, denn sie verfügen über weniger Möglichkeiten ihren Wasser- und Gasaustausch zu regulieren.

Momentan läuft die Pilotphase für ein Freiluft CO2-Begasungsexperiment (free-air CO2 enrichment: FACE) mit epiphytische Moose in situ. Ziel dieses Experiment ist es, kurz- und langfristige Effekte von erhöhtem CO2 auf das Wachstum und den Metabolismus von Bryophyten zu untersuchen.

Kontakt

Maaike Bader