Dr. Uwe Winkler

Mitarbeiter bis 2014

Forschungsinteressen

Nährstoffökologie epiphytischer Pflanzen

Gefäßepiphyten in den Baumkronen tropisches Wälder müssen mit geringer und unregelmäßiger Versorgung mit Nährstoffen aus Regen und Auswaschungen des Stammes umgehen können. Typisch für diese Pflanzen sind "Tanks", gebildet durch überlappende Blattbasen, die Wasser und Nährstoffen auffangen. Die Aufnahme von Nährstoffen erfolgt mit speziellen Strukturen der Blätter, den Trichomen. Wir untersuchen physiologische und ökologische Anpassungen an diese speziellen Ernährungsbedingungen mit Studien zur Aufnahme, der Verteilung und dem Metabolismus mit Hilfe von radioaktiv markierten Nährstoffen. Blatttrichome besitzen hoch effektive Transporter zur Aufnahme von Phosphat und Kalium, wodurch Verdünnung und Verlust von Nährstoffen minimiert werden. Die Aufnahme ist ATP-abhängig und erfolgt nach dem gleichen Mechanismus wie in Wurzelhaaren. Verfügbares Phosphat wird fast quantitativ aufgenommen und Überschüsse, die nicht für den Stoffwechsel gebraucht werden, werden als Phytin gespeichert. Dadurch wird ein hohes Maß der Unabhängigkeit von der stark fluktuierenden Nährstoffversorgung geschaffen.

 

Funktionen

Strahlenschutzbevollmächtigter

  • Leitung des Isotopenlabors
  • Überwachung der Anwendung von Röntgen- und Störstrahlern

Weitere Informationen finden Sie hier: Informationen zum Strahlenschutz

 

Sokrates/Erasmusbeauftragter

  • Organisation des Studentenaustausches mit dem Sokrates/Erasmus-Programm


Sicherheitsbeauftragter

  • Beratung bei der Umsetzung von Sicherheitsvorschriften
  • Sicherheitsbelehrungen für Studenten