Dr. Hannah Loranger

Mitarbeiterin bis 2016

Kontakt

Email: hannah.loranger(at)uni-oldenburg.de

Projekt und Forschungsinteressen

In meinem von der DFG geförderten Promotionsprojekt untersuche ich die Auswirkungen verschiedener Klimafaktoren auf die Keimung, Etablierung und die weitere Entwicklung verschiedener Baumarten alpiner Baumgrenzen in Europa.

Spezifische Fragestellungen sind:

  • Welchen Einfluss hat die Temperatur auf die Samenkeimung der Versuchsarten?
  • Welchen Effekt hat die Dauer der Schneebedeckung bzw. die Länge der Wachstumssaison auf Keimung, Wachstum und Überleben der verschiedenen Baumarten?
  • Welchen Effekt haben Wärme, Frost und Lichtstress, besonders im Hinblick auf die Interaktionen von (1) niedrigen Nachttemperaturen und hoher Sonneneinstrahlung am darauffolgenden Tag (photochilling) und (2) höheren Tagestemperaturen und Trockenheit (vorteilhaftere Wachstumstemperatur vs. Trockenstress)?
  • Wie unterscheiden sich verschiedene Taxa (4 Baumarten: Larix decidua, Picea abies, Pinus cembra, Sorbus aucuparia) bzw. funktionelle Typen (2 immergrüne vs. 2 laubabwerfende, 3 nadelblättrige vs. 1 laubblättriger) in ihrer Reaktion auf klimatische Stressoren?

Publikationen

Loranger J, Meyer ST, Shipley B, Kattge J, Loranger H, Roscher C & Weisser WW. 2012. Predicting invertebrate herbivory from plant traits: evidence from 51 grassland species in experimental monocultures. Ecology 93: 2674-2682.

Loranger J, Meyer ST, Shipley B, Kattge J, Loranger H, Roscher C, Wirth C & Weisser WW. 2013. Predicting invertebrate herbivory from plant traits: Polycultures show strong nonadditive effects. Ecology 94: 1499-1509.

Loranger H, Weisser WW, Ebeling A, Eggers T, De Luca E, Loranger J, Roscher C, Meyer ST. 2014. Invertebrate herbivory increases along an experimental gradient of grassland plant diversity. Oecologia 174: 183-193.

Bader M, Loranger H & Zotz G. 2014. A cool experimental approach to
explain elevational treelines. But can it explain them? American Journal
of Botany
101: 1403-1408.

Loranger H, Zotz G & Bader M. 2016. Early establishment of trees at the alpine treeline: idiosyncratic species responses to temperature-moisture interactions. AoB Plants, 8: plw053.

Loranger H, Zotz G & Bader MY. 2017. Competitor or facilitator? The ambiguous role of alpine grassland for the early establishment of tree seedlings at treeline. Oikos, 126: 1625-1636.

 

 

Lebenslauf

10.2005 - 03.2011 Biologiestudium an der Universität Osnabrück

08.2007 - 07.2008 Auslandsstudium Biologie an der Universität Sherbrooke, Quebec, CA

05.2010 - 03.2011 Externe Diplomarbeit im Rahmen des Jena-Experiments (Universität Jena): "Increasing invertebrate herbivory in an experimental grassland plant diversity gradient"

07.2011 - 09.2011 Wiss. Hilfskraft am Institut für Ökologie, Universität Jena

10.2011 - 05.2016 Dissertation an der Universität Oldenburg: "Die Regenerationsnische von Bäumen an der alpinen Baumgrenze: Klimabedingte Limitierungen der Samenkeimung und der Etablierung von Sämlingen"