Didaktik der Biologie

KLEE-Kompetenzen fördern durch Lernaufgaben

Förderung durch das MWK: Mittel zur Stärkung der Fachdidaktiken

Das vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) geförderte Projekt setzt sich zum Ziel, die Zusammenarbeit der Fachdidaktiken und der Allgemeinen Didaktik zu stärken. Kommunikationskompetenz, die zu den Cross-Curricula-Competencies zählt, als auch in verschiedenen Schulfächern fachbezogen ausgewiesen ist, soll insofern in den Blick genommen werden, als durch eine vergleichende Material- und Aufgabenanalyse in neuern Schulbüchern geprüft wird, inwieweit die Forderungen der Bildungsstandards und Kerncurricula hinsichtlich verschiedener Facetten von Kommunikationskompetenz bereits umgesetzt werden, inwieweit die Aufgabenstellungen und Hinweise zu ihrer Bearbeitung den Aufbau kommunikativer Fähigkeiten befördern und inwieweit sich dabei fach- oder fächerkulturspezifische Trends oder auch Gemeinsamkeiten über breite Fächerspektren hinweg identifizieren lassen. Bei einer Tagung von Fachdidaktikern und Allgemeindidaktikern sollen Konzeptionen über den Wissensaufbau, die Rolle von Lernaufgaben und die Passung von Lernaufgaben zum fachbezogenen und fächerübergreifenden Kompetenzaufbau präsentiert und ausdifferenziert werden. Am Projekt beteiligt sind die Didaktiker der Fächer Biologie, Chemie, Physik, Informatik in der Bildung, Ökonomische Bildung, Wirtschaftsdidaktik, Sachunterricht, Textiles Gestalten, Philosophie, Religionspädagogik, Sprachwissenschaften, Anglistik sowie das Didaktische Zentrum.

Poster zum Projekt (Pdf):

Bild

 
Ansprechpartner des Projektes sind Prof. Dr. Corinna Hößle (corinna.hoessle(at)uni-oldenburg.de) und Prof. Dr. Hanna Kiper (hanna.kiper(at)uni-oldenburg.de).

Weitere Informationen zum Projekt: Didaktisches Zentrum