Didaktik der Biologie

Anja Wübben

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fak V,  Institut für Biologie- und Umweltwissenschaften
Arbeitsgruppe Biologiedidaktik
Carl-von-Ossietzky-Straße 9-11
26111 Oldenburg

Raum:  W 2 2-251
Tel:     0441 798 3295
e-mail: anja.wuebben(at)uni-oldenburg.de

 

 

Arbeitsschwerpunkt

Projekt

„Aus der Meeresforschung in die Nationalparkhäuser: Entwicklung, Erprobung und Implementierung neuer Umweltbildungsangebote zum Thema ‚Gefährdung und Schutz des UNESCO Weltnaturerbes Wattemeer`“

Die Idee zu diesem Projekt entwickelte sich aus der Kooperation zwischen dem ICBM (Prof. Dr. Hillebrand, Dr. Holger Winkler) und der Biologiedidaktik (Prof. Dr. Corinna Hößle, Dipl. Biol. Anja Wübben) in dem gemeinsam geführten „Lernlabor Wattenmeer“ (www.lernlabor-wattenmeer.de). Das Projekt setzt sich zum Ziel, ein Netzwerk zwischen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und den Nationalparkhäusern der niedersächsischen Wattenmeerküste aufzubauen. In dem Netzwerk werden unter dem Aspekt des vorsorgenden Umweltschutzes Bildungsangebote zum Thema „Gefährdung und Schutz des UNESCO Weltnaturerbes Wattemeer“ direkt aus der aktuellen Forschung des ICBM entwickelt. Aktuelle Forschungsgegenstände werden didaktisch und methodisch überarbeitet und zunächst mit Schülern der Region im „Lernlabor Wattenmeer“ erprobt, um sie anschließend für die Bedürfnisse der Nationalparkhäuser aufzuarbeiten und sie somit einem erweiterten Publikum jenseits der Fachwissenschaft nachvollziehbar vorzustellen. Während eines ersten Netzwerktreffens mit Vertretern aus drei Nationalparkhäusern wurden fünf Themenschwerpunkte aus den Arbeitsfeldern des ICBM eingegrenzt.

Es ist das Ziel, aktuelle Erkenntnisse aus der Meeresforschung mit Grundkonzepten der Umweltbildung in den Nationalparkhäusern zu verknüpfen, um den verantwortungsvollen Umgang mit dem Ökosystem Wattenmeer zu unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten die Projektverantwortlichen eng mit den Leitern der Nationalparkhäuser in Sehestedt, Spiekeroog und Wangerooge zusammen. Im fortgeschrittenen Projektverlauf wird anhand einer Wirksamkeitsanalyse untersucht, ob die neuen Bildungsangebote einen Beitrag zur Förderung  der Bewertungskompetenz, des Handlungswissens und Fachwissens bei den teilnehmenden Besuchern der Nationalparkhäuser leisten. In Anlehnung an die Ergebnisse wird ein Buch entstehen, das die erprobten Lernangebote allen weiteren Nationalparkhäusern zur Verfügung stellt. 

Berufliche Tätigkeiten

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in Projekten zur marinen Ökosystem-Forschung:

1996: Drittmittelprojekt „Große Pfeffermuschel“, Universität Oldenburg

1996: Ausfahrt mit dem Forschungsschiff „Valdivia“, Universität Hamburg

1996 : „ÖSF-Elawat, Teilprojekt B3“, Universität Oldenburg

1997: Drittmittelprojekt „Kustos“, Universität Oldenburg

1998: „Schwermetalle in mari­nen Organismen der Barentssee“, Universität Oldenburg

1999: „Untersuchungen zur UV-Sensitivität von Fischeiern“, Universität Oldenburg

1999: „Investigation of possible correlations between UV-radiation and vertical migration of Cassiopeia xamachana“, Isla Contoy, Mexico, Universität Oldenburg

2004/2005: „Erstellung eines multifaktoriellen Bewertungssystems für das Phytoplankton der deutschen Nord­seeküstengewässer gemäß der EU-Wasserrahmenrichtlinie“

2010/2011 : „Umsetzung der Meeres­strategie-Rahmenrichtlinie“,  Anfangsbewertung Nordsee

 

Lehrtätigkeit und Lehr-Lern-Forschung:

2004-2007: Biologie-Lehrerin bei der Bildungsvereinigung „ Arbeit und Leben“

2008-2010: EU-Projekt „School Science Teaching and Practice“, Erarbeitung eines Kon­zepts zur Daten-Analyse und internationale Bereitstellung in sechs europäischen Ländern, Datenauswertung und Analyse der erhobenen Daten, FH Emden

2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG Biologiedidaktik, Universität Oldenburg

2013/2014: Aufbau und Eröffnung des neuen außerschulischen Lernorts „Lernlabor Wattenmeer“ (eine Kooperation des ICBM und der AG Biologiedidaktik, Universität Oldenburg)

Homepage : http://www.lernlabor-wattenmeer.uni-oldenburg.de