Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Hauptvorlesung in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

In der Hauptvorlesung Hals-Nasen-Ohrenheilkunde werden alle relevanten Erkrankungen des Fachgebiets vorgestellt. Im Einzelnen werden die Erkrankungen des Äußeren Ohrs, des Mittelohrs, des Innenohrs, des Nervus facialis, der Mundhöhle, des Pharynx, des Larynx und der Trachea, des Halses, der Nase und der Nasennebenhöhlen sowie der Kopfspeicheldrüsen behandelt. In einem weiteren Schwerpunkt wird auf die Onkologie des Kopf-Hals-Bereichs eingegangen. Der Inhalt der Vorlesung wird anhand von Leitsymptomen häufiger Erkrankungen und ihrer Differenzialdiagnose erarbeitet. Wichtige Leitsymptome in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde sind Schwindel (ca. 20 Mio. Deutsche), Schwerhörigkeit (ca. 16 Mio. Deutsche), Tinnitus (ca. 3 Mio. Deutsche), Ohrenschmerzen, Halsschmerzen, Schluckstörungen, Atemnot, Stridor, Heiserkeit, Nasenatmungsbehinderung und Kopfschmerzen.

Aufbauend auf vorhandenem Wissen der vorklinischen Fächer wie der Anatomie und Physiologie des Ohres, der Schädelbasis, des Kehlkopfes, des Halses, der Grundlagen der Pathologie, der Pharmakologie von Antibiotika, von Rezeptoren- und Ionenkanalblockern, der Immunologie sowie der Mikrobiologie sollen Kenntnisse über wichtige HNO-Krankheiten, die der Allgemeinarzt entweder behandelt oder im Interesse des Kranken nicht übersehen sollte, vermittelt werden. Die Vorlesung soll darüber hinaus die Befähigung zum Selbststudium eines HNO-Lehrbuches zur Vorbereitung auf theoretische und praktische Prüfung sowie das Staatsexamen ermöglichen. Ein weiteres wesentliches Lernziel stellt das Training klinischen Denkens dar, wie es interdisziplinär von jedem Arzt erwartet wird. Anhand von Beispielen aus dem Fachgebiet Hals-Nasen-Ohrenheilkunde sollen die Anamneseerhebung, die Beschreibung des körperlichen Untersuchungsbefundes, die Ableitung von Diagnose- und Differentialdiagnose aus der Anamnese und dem Untersuchungsbefund sowie die Entwicklung grundlegender pathophysiologischer Konzepte der klinischen Medizin erlernt werden.

VorlesungTermin, Raum Dozent
Erkrankungen Mittelohr und äußeres Ohr

2015-11-16, 13:15 - 14:00 Uhr, W16A-004

Prof. Dr. med. Hubert Löwenheim, Dr. med. Heinz Arnold

Erkrankungen Innenohr

2015-11-16, 14:15 - 15:45 Uhr, W16A-004

Prof. Dr. med. Hubert Löwenheim, Dr. med. Heinz Arnold

Schwindel

2015-11-16, 16:00 - 16:45 Uhr, W16A-004

Prof. Dr. med. Hubert Löwenheim, Dr. med. Heinz Arnold

Erkrankungen Mundhöhle, Pharynx und Speicheldrüsen  

2015-11-20, 09:00 - 09:45 Uhr, W16A-004

Prof. Dr. med. Florian Hoppe

Erkrankungen Nase, Nasennebenhöhlen und Orbita

 

2015-11-20, 10:00 - 10:45 Uhr, W16A-004

Prof. Dr. med. Florian Hoppe

Erkrankungen Larynx & Trachea

2015-11-20, 13:00 - 13:45 Uhr, W16A-004

Dr. med. Rüdiger Schönfeld

 Periphere Facialisparese

2015-11-25, 11:15 - 12:00 Uhr, W16A-004

Prof. Dr. med. Hubert Löwenheim, Dr. med. Heinz Arnold

Onkologie Kopf/Hals

2015-11-25, 12:15 - 13:00 Uhr, W16A-004

2015-11-25, 13:15 - 14:00 Uhr, W16A-004

Prof. Dr. med. Hubert Löwenheim, Dr. med. Heinz Arnold