Masterstudiengang Hörtechnik und Audiologie

Studienveraufsplan Fach-Master Hörtechnik und Audiologie (M.Sc.)

Studienverlauf Master

Der Einstieg in das Studium ist sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester möglich.
Kurse, die über zwei Semester laufen, sind in sich abgeschlossen und bauen nicht aufeinander auf.

Der typische Studienverlaufsplan entsprechend der Prüfungsordnung vom 21.10.2011 (betrifft alle Studienanfänger ab dem Sommersemester 2012) ist in der folgenden Tabelle dargestellt. Dieser Studienverlauf betrifft nicht Studierende, die vor dem Sommersemester 2012 eingeschrieben waren und noch nach der alten Prüfungsordnung vom 08.02.2005 studieren.

Semester

Pflicht- / Wahlpflichtbereiche

Summe KP

0.

Brückensemester (nicht bei vorliegendem Bachelor Hörtechnik und Audiologie)

30

1.

Grundlagen der numerischen Modellierung

(6KP, 4 SWS)


Wahlpflicht  

(6 KP, 4 SWS)

Biomedizinische Physik und Neurophysik
Teil 1
(6 KP, 4 SWS)

Fortgeschrittenen Projektpraktikum
Hörtechnik und Audiologie

(6 KP, 4 SWS)

Akustik und Signalverarbeitung Teil 1

(6 KP, 4 SWS)

30

2.

Theorie I
(Signal- und Systemtheorie)

(6 KP, 4 SWS)

Theorie II

(6 KP, 4 SWS)

Biomedizinische Physik und Neurophysik
Teil 2
(6 KP, 4 SWS)

Aktuelle Probleme der Hörtechnik und Audiologie

(6 KP, 4 SWS)

Akustik und Signalverarbeitung Teil 2

(6 KP, 4 SWS)

30

3.

Masterarbeit (27 KP) mit Abschlusskolloquium (3 KP)

30


Summe (Semester 1-3)

90

*) KP = Kreditpunkte, SWS = Semesterwochenstunden

Im Sinne der Prüfungsordnung handelt es sich bei allen Modulen formal um Pflichtmodule, weil sie
belegt werden müssen und nicht alternativ zwischen verschiedenen Modulen ausgewählt werden kann.
Es gibt jedoch Module, die nur aus Pflichtveranstaltungen bestehen (rot hinterlegt) und Module bei
denen aus einer Liste von Veranstaltungen ausgewählt werden kann.

Download des Studienverlaufplans als PDF Datei

Brückensemester

Ein Brückensemester ist erforderlich für alle Studierende aus einem Bachelor-Studiengang mit 180 KP (6 Semester) und in der
Regel für alle Quereinsteiger aus einem anderen Studienprogramm als der Hörtechnik und Audiologie.
Der Inhalt des Brückesemesters richtet sich nach den jeweiligen Vorkenntnissen der Studierenden und wird größtenteils aus
Veranstaltungen des Bachelor-Studienganges Hörtechnik und Audiologie an der Jade Hochschule Oldenburg zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass die entsprechenden Veranstaltungen an der Jade Hochschule in der Regel bereits vor dem Beginn der Vorlesungszeit an der Universtität beginnen, da die Vorlesungszeit an der Jade Hochschule früher beginnt als an der Universität Oldenburg.

Eine typische Struktur für das Brückensemester sieht wie folgt aus:

 

Semester

Pflicht- / Wahlpflichtbereiche

Summe KP


Brückensemester (Belegung der Kurse nur an der Fachhochschule)


0.

Signalverarbeitung
(5 KP)

Audiotechnik und Akustik
(5 KP)

Audiologie und Medizinische Physik
(5 KP)

Akustik
(5 KP)

Praktikum

(5 KP)

Wahlpflicht

(5 KP)

30

*) KP = Kreditpunkte