Graduiertenkolleg Selbst-Bildungen

Sebastian Banse

(Institut für Sportwissenschaft, Fachmaster „Sport und Lebensstil“)

Vorläufiger Projekttitel: „Technikvermittelte Subjektivierung - Zur Rolle von Self-Tracking Gadgets in Praktiken der Selbstbeobachtung“

Kurzbiografie

Seit 04/2013                                                   Studium M.A. „Sport und Lebensstil“ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
10/2003 - 09/2010 

Studium Diplom Sozialwissenschaften (Soziologie, Politikwissenschaft, Kulturwissenschaften) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Titel der Diplomarbeit: Kulturelle Produktivität in jugendlichen Szenen am Beispiel vonPunk und Hardcore

04/2003-10/2003 Magisterstudium Politikwissenschaft und Geschichte an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
10/02-04/2003Magisterstudium Politikwissenschaft und Anglistik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Seit 04/2016Lehrbeauftragter am Institut für Sportwissenschaft der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
04/2015-03/2016Forschungsstudierender am Graduiertenkolleg ‚Selbstbildungen. Praktiken der Subjektivierung in historischer und interdisziplinärer Perspektive‘ an der an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Seit 10/2013Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Oldenburg, Institut für Sportwissenschaft, Arbeitsbereich „Soziologie und Sportsoziologie“ (Tutorien zu verschiedenen Seminaren)

Wissenschaftliche Interessensgebiete

·         Soziologie des Körpers und Sportsoziologie

·         Governmentality Studies

·         Jugendkulturen, Szenen und Lebensstile

·         Ethnografische Forschung