Graduiertenkolleg Selbst-Bildungen

Ingo Gerhardt

Studium M.A. ‚Sport und Lebensstil‘ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Masterarbeit (vorläufiger Titel): „Spielintelligenz – eine praxistheoretische Annäherung an einen Begriff der Fußballpraxis

Kurzbiografie

Seit 04/2016Forschungsstudierender am Graduiertenkolleg ‚Selbstbildungen. Praktiken der Subjektivierung in historischer und interdisziplinärer Perspektive‘ an der an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Seit 04/2016Lehrauftrag an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Sportwissenschaft, Arbeitsbereit ‚Soziologie und Sportsoziologie‘ (Seminar: „Körper, Sport, Gesellschaft – Theoretische Perspektiven & Empirische Herausforderungen“)
Seit 10/2014Mitinitiator des Projekts ‚Refugees Welcome in Sports‘; seit 10/2015 Vorsitzender des gleichnamigen e.V.
Seit 10/2014Wissenschaftliche Hilfskraft an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Sportwissenschaft, Arbeitsbereich ‚Soziologie und Sportsoziologie‘ (Tutor in verschiedenen Seminaren)
Seit 10/2013Studium M.A. ‚Sport und Lebensstil‘ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

06/2013-09/2013  

Studentische Hilfskraft an der Universität Paderborn, Institut für Sportwissenschaft, Arbeitsbereich ‚Sportsoziologie‘
12/2011-03/2012Studentische Hilfskraft an der Universität Paderborn, Institut für Sportwissenschaft, Arbeitsbereich ‚Sportsoziologie‘
10/2009-09/2013Studium B.A. ‚Angewandte Sportwissenschaft‘ an der Universität Paderborn

Wissenschaftliche Interessesgebiete

  • Praxistheorie und Sport
  • Praxistheorie und kompetitives Computerspielen (eSport)
  • Soziologie des Körpers
  • Geflüchtete und Migrant*innen im Sport