Graduiertenschule 3GO

Details zum Termin:

Interpretation linearer und logistischer Regressionsmodelle in Stata

16. Juni 2017 - 17. Juni 2017

Veranstalter:  3GO

Stata Einführung
Der erste Kurstag richtet sich an alle TeilnehmerInnen, die bisher noch nicht mit Stata arbeiten. Wer die grundlegenden Kommandos bereits kennt und verwendet (siehe Inhalte), braucht am ersten Kurstag nicht teilzunehmen. 

Inhalte:
-    Stata-Grammatik
-    Arbeiten mit Do-Files
-    Erstellen und Verändern von Variablen
-    Generation von Dummy-Variablen
-    Erstellen und Verändern von Grafiken
-    Beschreibung von Verteilungen (deskriptive Statistik)

 

Interpretation linearer und logistischer Regressionsmodelle in Stata

UND INDIVIDUELLE BERATUNG (s.u.).

Am zweiten Tag wird die Berechnung und Interpretation von linearen und logistischen Regressionsmodellen (OLS) in Stata im Mittelpunkt stehen.

Es handelt sich hierbei um einen anwendungsorientierten Kurs, in dem nicht auf die mathematische Herleitung der Regressionsfunktion eingegangen wird. Teilnehmer, die keine Kenntnisse über das Grundprinzip der linearen Regression besitzen, sollten den ersten Tag des 3GO Workshops „Einführung in die lineare und logistische Regressionsanalyse“ besuchen.

Inhalte:
-    Schätzung und Interpretation binär linearer Regressionsmodelle
-    Schätzung und Interpretation multipler linearer Regressionsmodelle
-    Kennzahlen der multiplen Regression
-    Schätzung & graphische Darstellung vorhergesagter Werte 
-    Schätzung und Interpretation von Interaktionseffekten im linearen Regressionsmodell
-    Regressionsdiagnostik
-    Transformationsmöglichkeiten bei Verletzung von Modellannahmen 
-    Lineare Fixed-Effekt-Modelle

PAUSE

-    Schätzung und Interpretation binär logistischer Regressionsmodelle
-    Schätzung und Interpretation multipler logistischer Regressionsmodelle
-    Modellfit im logistischen Regressionsmodell
-    Interpretation von Odds-Ratios
-    Schätzung & graphische Darstellung vorhergesagter Werte
-    Schätzung und Interpretation von Interaktionseffekten im logistischen Regressionsmodell
-    Regressionsdiagnostik
-    Transformationsmöglichkeiten bei Verletzung von Modellannahmen
-    Logistische Fixed-Effekt-Modelle

TeilnehmerInnen des Workshops haben die Möglichkeit, sich an einem weiteren Tag von der Dozentin individuell beraten zu lassen (die Vereinbarung von Terminen erfolgt vor Ort). 

Dozentin: Dr. Jana Rogge

Um sich anzumelden, klicken Sie bitte ab dem 3. April hier.