Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde der Neuropsychologie,

wir laden Sie herzlich zur 29. Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropsychologie nach Oldenburg ein. Die Tagung wird vom 18.09.14 bis zum 20.09.14 in den Räumen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg stattfinden. Die Universität, die Stadt Oldenburg und die Organisatoren freuen sich auf Ihr Kommen!

Das wissenschaftliche Programm wird die Breite neuropsychologischer Themen reflektieren. Insbesondere wollen wir die Entwicklungen im Bereich der neuropsychologischen Therapie darstellen und neurowissenschaftlich-therapeutische Verfahren diskutieren. Gemeinsam mit unseren Patienten besteht unser vordringliches Anliegen ja darin herauszufinden, wie eine Verbesserung verlorengegangener Leistungen erreicht werden kann und so bestimmte Lebensziele wieder realisiert werden können. Wir wollen diesem fundamentalen Anliegen durch eine Folge von Symposien gerecht werden, die sich einerseits mit Neuentwicklungen in eher traditionellen Bereichen der Einzel- und Gruppentherapie von Gedächtnisstörungen, Sehstörungen oder Aufmerksamkeitsstörungen widmen. Zwei renommierte Kollegen aus dem Ausland werden Hauptvorträge zu diesen Themen halten. Weiterhin wollen wir bei dieser Jahrestagung auch kognitiv-neurowissenschaftliche Themen mit therapeutischer Relevanz behandeln.

Das Oldenburger Institut für Psychologie hat sich vor wenigen Jahren mit dem internationalen Masterprogramm „Neurocognitive Psychology“ neu positioniert und wird Symposien zu aktuellen Methoden organisieren, u.a. zur transkraniellen Elektrostimulation (tACS, tDCS), zum Brain-Computer-Interface (BCI) und Neurofeedback. Auch für den kognitiv-neurowissenschaftlichen Bereich konnten wir hochkarätige internationale Kollegen für Gastvorträge gewinnen. Das Programm wird komplettiert durch Workshops zur evidenzbasierten neuropsychologischen Rehabilitation und zum Bio- und Neurofeedback. Labordemonstrationen (u.a. tACS/tDCS, BCI) werden ebenfalls realisiert.Die klinische Neuropsychologie beinhaltet natürlich weitere wichtige Themen, denen wir gerne durch weitere Symposien auf der Jahrestagung Raum geben. Wir laden Sie herzlich ein, Beiträge als Vorträge oder Poster einzureichen! Mit Ihren Beiträgen werden wir gemeinsam eine wissenschaftlich und klinisch wertvolle Tagung in angenehmer Atmosphäre realisieren.

Mit den besten Wünschen auf ein Wiedersehen zur 29. Jahrestagung in Oldenburg!


Helmut Hildebrandt                Stefan Debener