Gleichstellungsstelle

Einladung zum Internationalen Frauentag an der Universität Oldenburg

8. März 2012 im Bibliotheksaal - Beschäftigte in Technik und Verwaltung der Universität Oldenburg sind laut Genehmigung der Präsidentin für die Teilnahme von 10.00 bis 13.00 Uhr von der Arbeit freigestellt.

Programm-Flyer "buchKUNST.netzWERK.handARBEIT" zum Download

    BildProfessionelles Wirken sowie künstlerische Werke von Frauen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung zum Internationalen Frauentag. Im Beruf, in der Kunst sowie auch im privaten Bereich spielt Vernetzung eine zunehmend wichtige Rolle, die hier auf vielfältige Art und Weise beleuchtet wird – vom informellen Austausch unter Kolleginnen über den Zusammenschluss von Gleichgesinnten bis hin zur Interessenvertretung durch (Frauen-)Berufsverbände. In der Buchbranche beispielsweise machen Frauen heute bundesweit rund 80% der Beschäftigten aus. Einen spannenden Einblick in die Welt der Bücher und der Netzwerke gibt Britta Jürgs, „BücherFrau des Jahres“ 2011. Dass Bücher aber auch zum Gegenstand von Kunst werden können, zeigen die ausgestellten Künstlerinnenbücher der 1960er und 80er Jahre aus dem Sammlungsbestand der Bibliothek. Die Exponate des kollektiven Kunstprojekts „Buchobjekte/Netz-Werke“ spielen durch die (materielle) Verknüpfung der „Massenware“ Buch mit individueller Handarbeit auf eine traditionell von Frauen geprägte Kulturtechnik an, die in jüngster Zeit – auch durch neue Vernetzungsmöglichkeiten im Internet – einen Boom erlebt.

    10.00 Uhr

  • Begrüßung
    Prof. Dr. Gunilla Budde, Vizepräsidentin für Studium und Lehre
    Anne G. Kosfeld, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte
  • Einführung zur Ausstellungseröffnung
    Prof. Dr. Karen Ellwanger, Professorin für Materielle Kultur in der Moderne und Spätmoderne
    Stefanie Mallon, M. A., Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Materielle Kultur

10.30 Uhr Pause / Gelegenheit zur Begehung der Ausstellung

11.15 Uhr

12.30 Uhr Pause / Gelegenheit für Gespräche und Vernetzung

14.00 Uhr