Gleichstellungsstelle

Literatur      

                                                                                                                         Wissenschaft                                  

Mentoring

Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. / Morhard, Anette / Kopetz, Heike: Personalentwicklung durch Mentoring. Tagungsdokumentation. Erfurt 2000

Cohen, Norman (1999): The Manager's Pocket Guide to Effective Mentoring. Amherst, Massachusetts.

Cohen, Norman (1999): The Mentee's Guide to Mentoring. HRD Press Amherst, Massachusetts.

ComEASR / Wanzek, Ute / Utecht, Antje: Mentoring - Mädchen und Frauen erfolgreich auf dem Weg in technische Berufe (EuWiSa). Magdeburg o.J.

Dolff, Margarete/Hansen, Katrin (2002): Mentoring: Internationale Erfahrungen und aktuelle Ansätze in der Praxis. Ergebnisse einer Literaturanalyse. Im Auftrag des Ministeriums für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

Franzke, Astrid/Gotzmann, Helga (Hg.) (2006): Mentoring als Wettbewerbsfaktor für Hochschulen. Strukturelle Ansätze der Implementierung. Lit. Verlag, Hamburg.

Haasen, Nele (2001): Mentoring. Persönliche Karriereförderung als Erfolgskonzept. Wilhelm Heyne Verlag.

Hager, Miriam  (2006): Mentoring - bedeutendes Instrument der Personalentwicklung, GRIN Verlag

Heinze, Christine (2002): Frauen auf Erfolgskurs mit Mentoring. So kommen Sie weiter.
Herder Verlag, Freiburg.

Höyng, Stephan / Puchert, Ralf: Die Verhinderung der beruflichen Gleichstellung. Männliche Verhaltensweisen und männerbündische Kultur. Bielefeld 1998

Kram, Kathy E. (1988): Mentoring at Work. Developmental Relationships in Organizational Life. University Press of America, Lanham, New York, London.

Leemann, Regula Julia /Page, Julie (Hg.) (2000): Karriere von Akademikerinnen. Bedeutung des Mentoring als Instrument der Nachwuchsförderung. Dokumentation der Fachtagung vom 27. März 1999 an der Universität Zürich. Schriftenreihe Bundesamt für Bildung und Wissenschaft 2000/1d, Bern.

Mellow Good Practice Handbuch. Mentoring von Mädchen und Frauen in oder auf dem Weg zu technischen Berufen. Amsterdam 1998

Nerad, Maresi: "Mentoring" auf den zweiten Blick - einige provokative Thesen. In: Metz-Göckel, Sigrid / Wetterer, Angelika (Hg.): Vorausdenken - Querdenken - Nachdenken. Text für Aylä Neusel. Frankfurt am Main 1996

Nöbauer, Herta/Genetti, Evi/Schlögl, Waltraud (Hg./eds) (2005): Mentoring für Wissenschaftlerinnen. Im Spannungsfeld universitärer Kultur- und Strukturveränderung. Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Verlag Österreich GmbH, Wien.

Regner, Petra Johanna / Wolff, Monika / Herler, Doreen (Hg.): Mentoring für Chancengleichheit. Tagungsdokumentation. Hannover 2000

Schliesselberger, Eva/Strasser, Sabine (1998): In den Fußstapfen der Pallas Athene? Möglichkeiten und Grenzen des Mentoring von unterrepräsentierten Gruppen im universitären Feld. Materialien zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft, Wien.

Segerman-Peck, Lily M. (1994): Frauen fördern Frauen. Netzwerke und Mentorinnen. Ein Leitfaden für den Weg nach oben. Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York.

Wissenschaft

Allmendinger, Jutta (2002): Abschied von der Männerdominanz? Zur Situation von Nachwuchswissenschaftlerinnen an deutschen Hochschulen. In: Rippl, Daniela/Ruhnau, Eva (Hg.): Wissen im 21. Jahrhundert: Komplexität und Reduktion, S. 105-122. Fink Verlag, München.

Allmendinger, Jutta (2003): Strukturmerkmale universitärer Personalselektion und deren Folgen für die Beschäftigung von Frauen. In: Wobbe, Theresa (Hg.): Zwischen Vorderbühne und Hinterbühne: Beiträge zum Wandel der Geschlechterbeziehungen in der Wissenschaft vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Reihe/Serie: Interdisziplinäre Arbeitsgruppen. Forschungsberichte Nr. 12, S. 259-277. Transcript Verlag, Bielefeld.

Allmendinger, Jutta/Fuchs, Stefan/Stebut, Janina von (2000): Should I Stay or Should I Go? Mentoring, Verankerung und Verbleib in der Wissenschaft. Empirische Ergebnisse einer Studie zu Karriereverläufen von Frauen und Männern in Instituten der Max-Planck-Gesellschaft, Karriere von Akademikerinnen, Bedeutung des Mentoring als Instrument der Nachwuchsförderung, edited by J. Page and R. J. Leeman, Schriftenreihe BBW, Zürich, Verein Feministische Wissenschaft Schweiz, S. 33-48.

Allmendinger, Jutta/Hinz, Thomas (2002): Die Verteilung wissenschaftlicher Güter. Publikationen, Projekte und Professuren zwischen Bewerbung und Bewilligung. In: Zeitschrift für Frauenforschung & Geschlechterstudien, Jg. 20, H. 3., S. 18-29.

Andresen, Sünne/Oppen, Maria/Simon, Dagmar (1999): Karrieren und Barrieren im Wissenschaftsbetrieb. Geschlechterdifferenz als Ergebnis von Aushandlungsprozessen in Organisationen. Discussion Paper, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Baumann, Heidrun (Hg.) (2003): Frauen in der Wissenschaft. Karrierechancen im Hochschulbetrieb. Daedalus Verlag, Münster.

Beaufays, Sandra (2003): Wie werden Wissenschaftler gemacht? Beobachtungen zur wechselseitigen Konstitution von Geschlecht und Wissenschaft. Transcript Verlag, Bielefeld.

Behnke, Cornelia/Meuser, Michael (2002): Zwei Karrieren, eine Familie - Vereinbarkeitsmanagement bei Doppelkarrierepaaren, Universität Dortmund, Lehrstuhl Allgemeine Soziologie, Prof. Dr. Ronald Hitzler, Dortmund, S. 28.

Bischof, Brigitte (2004): ... junge Wienerinnen zertrümmern Atome ... . Physikerinnen am Wiener Institut für Radiumforschung Schriftenreihe Frauen in Naturwissenschaft und Technik, “NuT“ - Band 10, Mössingen-Talheim: Talheimer

Deutscher Hochschullehrerinnenbund (Hg.) (2001): Frauenkarrieren in der Wissenschaft - geplantes Risiko oder riskanter Plan? Berlin.

Daston, Lorrain / Hausen, Karin / Wobbe, Theresa (Hg.): Frauen in Akademie und Wissenschaft. Arbeitsorte und Forschungspraktiken 1700-2000. Berlin. Akademie Verlag 2001

Engler, Steffani (2001): "In Einsamkeit und Freiheit"? Zur Konstruktion der wissenschaftlichen Persönlichkeit auf dem Weg zur Professur. UVK Verlag, Konstanz.

Flaake, Karin u.a. (Hg.) (2006): Professorinnen in der Mathematik. Berufliche Werdegänge und Verortungen in der Disziplin, Kleine Verlag

Fuchs, Stefan/Stebut, Janina von/Allmendinger, Jutta (2001): Gender, Science, and Scientific Organizations in Germany , Minerva, S. 175-201.

Gieseke, Heide / Stipproweit, Adelheid (2000): Frauen und Naturwissenschaften. - Berlin.

Geenen, Elke M. (1994): Blockierte Karrieren. Frauen in der Hochschule. Leske und Budrich, Opladen.

Götschel, Helene / Daduna, Hans (Hg.): PerspektivenWechsel. Frauen- und Geschlechterforschung in Mathematik und Naturwissenschaften. Thalheimer Verlag. Mössingen-Thalheim 2001

Hageman-White, Carol/Schultz, Dagmar (1986): Die Arbeitssituation von Frauen und Männern im Hochschuldienst aus der Sicht der Betroffenen. In: Töchter der Alma Mater. Frauen in der Berufs- und Hochschulforschung, edited by B. Clemens, S./Metz-Göcken, A./Neusel and B. Port, Frankfurt a. M./New York, Campus, S. 99-110.

Hausen, Karin/Nowotny, Helga (Hg.) (1986): Wie männlich ist die Wissenschaft? Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main.

Hoff, Ernst-H./Dettmer, Susanne/Grote, Stefanie/Hohner, Hans-Uwe (2002): Formen der

Keller, Barbara/Mischau, Anina (Hg.) (2002): Frauen machen Karriere in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Chancen nutzen - Barrieren überwinden. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden.

Könekamp, Bärbel/Krais, Beate (2001): Physikerinnen und Physiker im Beruf: eine schriftliche Umfrage zur aktuellen beruflichen Situation von Physikerinnen und Physikern, Darmstadt, Technische Universität Darmstadt und AKC der DPG.

Krais, Beate (2000): Wissenschaftskultur und weibliche Karrieren. In: Wechselwirkung, 105/106: 22, S. 28-35.

Krais, Beate (Hg.) (2000): Wissenschaftskultur und Geschlechterordnung. Über die verborgenen Mechanismen männlicher Dominanz in der akademischen Welt. Campus Verlag, Frankfurt am Main.

Krais, Beate/Krumpeter, Tanja (1997): Berufliche Werdegänge von Wissenschaftlerinnen in Max-Planck-Instituten: Wissenschaftskultur und weibliche Karrieren. MPG-Spiegel 3/1997, S. 31 - 35.

Kuckartz, Udo (1992): Auf dem Weg zur Professorin. Empirische Befunde zum Zusammenhang zwischen Wissenschaftskarriere, Familiengründung und Elternschaft, Zeitschrift für Pädagogik 38, S. 681-700.

Lang, Sabine/Sauer, Birgit (Hg.) (1997): Wissenschaft als Arbeit - Arbeit als Wissenschaftlerin. Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York.

Leemann, Regula Julia (2002): Chancenungleichheiten im Wissenschaftssystem. Wie Geschlecht und soziale Herkunft Karrieren beeinflussen. Rüegger, Chur/Zürich.

Leemann, Regula Julia /Page, Julie (Hg.) (2000): Karriere von Akademikerinnen. Bedeutung des Mentoring als Instrument der Nachwuchsförderung. Schriftenreihe Bundesamt für Bildung und Wissenschaft, Bern.

Lind, Inken (2004): Aufstieg oder Ausstieg? Karrierewege von Wissenschaflterinnen - Ein Forschungsüberblick. Kleine Verlag, Bielefeld .

Kosuch, Renate / Quentmeier, Birgit / Sklorz-Weiner, Monika / Wender, Ingeborg (Hg.): Technik im Visier. Perspektiven für Frauen in technischen Studiengängen und Berufen. Kleine Verlag. Bielefeld 2000

Matthies, Hildegard/Kuhlmann, Ellen/Oppen, Maria/Simon, Dagmar (Hg.) (2003): Gleichstellung in der Forschung. Organisationspraktiken und politische Strategien. Edition Sigma, Berlin.

Minks, Karl-Heinz / Filaretow, Bastian (1996): Frauen aus technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen. Ein Vergleich der Berufsübergänge von Absolventinnen und Absolventen. Hannover, HIS

Muass, Bärbel / Petersen, Barbara:
Das Geschlecht der Biologie Schriftenreihe Frauen in Naturwissenschaft und Technik, “NuT“ - Band 11, Mössingen-Talheim: Talheimer, 2006

Neusel, Ayla (1992): Wissenschaftlerinnen. Aufbruch zur weiblichen Elite, UNI 16, S. 50-53.

Rusconi, A./Solga, H. (2002): Auswertung der Befragung deutscher Hochschulen zur "Verflechtung von beruflichen Karrieren in Akademikerpartnerschaften", Broschüre, Kromsdorf/Weimar, vdg.

Zimmermann, Karin (2000): Spiele mit der Macht in der Wissenschaft. Passfähigkeit und Geschlecht als Kriterien für Berufungen, Edition Sigma, Berlin.