Akademischer Werdegang

seit SoSe 2016

Vertretung der Professur für Geschichte Europas der Neuzeit mit Schwerpunkt Osteuropa an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Fellowships

2016 (Oktober)

Institut für Ost- und Südosteuropastudien Regensburg

2014 (April)

Professeure invitée, EHESS, Paris

Akademischer Werdegang

Juli 2017 Habilitation (Universität Bielefeld)
Verleihung der venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte

Oktober 2014 bis März 2016

Vertretung der Professur für Osteuropäische Geschichte an der Universität Bielefeld

2015

Mitglied im Advisory Board der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, PhD-Programme »Trajectories of Change«

April 2013 bis März 2014

Wissenschaftliche Assistentin im Arbeitsbereich »Osteuropäische Geschichte« an der Universität Bielefeld, Fak. f. Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie

WS 2011/12

Wissenschaftliche Assistentin (in Vertretung) des Arbeitsbereiches »Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts«, Prof. Dr. Angelika Epple

Juli 2008 bis Juni 2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld, Fak. f. Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abt. Geschichte im SFB 584 »Das Politische als Kommunikationsraum in der Geschichte«, Projekt B11: Bittschriften als Form und Medium der politischen Kommunikation in Russland: Die UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg

Oktober 2007 bis Juni 2008

Wissenschaftliche Assistentin im Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte, Universität Bielefeld, Fak. f. Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abteilung Geschichte

Juli 2007

Promotion mit der Arbeit »Lokale Gesellschaft, Lokalpolitik und Öffentlichkeit im ausgehenden Zarenreich, 1890-1917: Die Kreisstädte Balašov, Caricyn und Vol’sk im Gouvernement Saratov«, Gutachter: Prof. Dr. Manfred Hildermeier (Göttingen), Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Stephan Merl (Bielefeld)

WS 1993/94 bis WS 2000/01

Magisterstudium der Geschichtswissenschaft, Osteuropäischen Studien, Rechtswissenschaften und Slavistik an der Universität Bielefeld