Parco Archeologico del Teatro e dell’Anfiteatro
(Cividate Camuno) - von Stina Benthien

In der Gemeinde Cividate Camuno liegt der Parco Archeologico del Teatro e dell’Anfiteatro, in dem

Besucher die Möglichkeit haben, einen Teil des römischen Zentrums Civitas Camunnorum zu

betrachten, welches auch das Zentrum der Camunni war. Den größten Teil des staatlich finanzierten,

20.000 Quadratmeter großen Parks nehmen das an einem Hang gelegene antike Theater sowie das

danebenliegende Amphitheater ein, jedoch sind auch die Reste einer kleinen Therme sowie eines

Kultraums zu entdecken.

Die beeindruckende Kulisse gibt einem eine sehr genaue Idee davon, wie dieser Ort in der Antike

ausgesehen haben muss. Alberto, einer der italienischen Studenten, die uns bereits in Oldenburg

besucht hatten, traf es gut auf den Punkt, indem er sagte, dass er an Orten wie diesen Gänsehaut

bekäme, weil man die Geschichte regelrecht fühlen könne. Dr. Serena Solano, Archäologin und

Direktorin des Parks, schaffte es, die Ruinen durch ihre vielen Hintergrundinformationen und

spannenden Erzählungen mit Leben zu füllen. So erklärte sie uns unter anderem, dass der Kultraum,

vor dem wir standen, von den Gladiatoren genutzt wurde, um vor dem Kampf noch einmal in sich zu

gehen. Eine Ecke weiter war der Raum, in dem die Tiere untergebracht waren, bevor sie in die Arena

gelassen wurden.

Doch Frau Solano wusste neben den Geschichten über die Theater auch über die Civitas Camunnorum

einiges zu erzählen. So sind bei den Ausgrabungen in dem Gebiet, anders als an anderen Orten,

keinerlei Hinweise auf Verteidigungsanlagen wie Schutzwälle oder Türme gefunden worden, woraus

sich schließen lässt, dass das Tal Valcamonica, welches erst im späten ersten Jahrhundert n. Chr.

romanisiert worden war, durch die von Kaiser Augustus initiierte Pax Romana so friedlich war, dass

schlicht keine Notwendigkeit für derartige Architektur gesehen wurde. Der Grund dafür, dass in einer

vergleichsweise kleinen Gemeinde wie der Civitas Camunnorum mit dem Theater und dem

Amphitheater gleich zwei kulturelle Einrichtungen für die Unterhaltung der Bürgerinnen und Bürger

sorgten, ist der, dass die Gemeinde aus infrastrukturellen Gründen gut zu erreichen war und somit

Zuschauer auch aus der weiteren Umgebung anzog.

Links:

Parco Archeologico del Teatro e dell’Anfiteatro:

www.parcoarcheologicocividate.valcamonicaromana.beniculturali.it

Comune di Cividate Camuno:

www.cividatecamuno.gov.it/pages/home.asp