Abteilung für die Geschichte der Frühen Neuzeit

16.07.2018 Förderung PRO*Niedersachsen

Förderung des Forschungsprojekts "Ein frey und offen Landt? Die Dänisch-Oldenburgische Personalunion 1667-1773" durch PRO*Niedersachsen ab dem 01.10.2018.

Akademientag 2018
Geisteswissenschaften 3.0: Vergegenwärtigung des kulturellen Welterbes

Der Akademientag, die Gemeinschaftsveranstaltung der acht in der Akademienunion zusammengeschlossenen Akademien, widmet sich in diesem Jahr dem Thema "Geisteswissenschaften 3.0: Vergegenwärtigung des kulturellen Welterbes" und findet am 11. Juni in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften statt. Das Prize Papers Projekt ist mit einem Schülerworkshop, in der Posterstraße und durch einen Vortrag im Penal Räume vertreten. Das Programm finden Sie hier.

Mai 2018 Interview der Akademieunion mit Prof. Dr. Dagmar Freist

18.01.2018 Auszeichnung

Prof. Dr. Dagmar Freist wird mit der Ehrenplakette des Präsidenten ausgezeichnet zur Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um die Universität Oldenburg durch die Einwerbung des Akademienprojekts „Prize Papers“.

01.01.2018 - Projekt Prize Papers

Neues Langzeitprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Dagmar Freist bewilligt: Das Projekt Prize Papers, das die Erschließung, Digitalisierung und Präsentation von Kaperungsdokumenten beinhaltet, ist an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg angesiedelt und wird in einer Kooperation mit den National Archives, London, und dem Deutschen Historischen Institut, London, durchgeführt. Das Forschungsprojekt hat am 1. Januar 2018 begonnen und erstreckt sich über eine Laufzeit von zwanzig Jahren und wird mit insgesamt 9,7 Millionen Euro gefördert. Das Projekt steht in der Trägerschaft der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und wird als neues Langzeitvorhaben im Rahmen des von Bund und Ländern finanzierten Akademienprogramms betreut.

Kurzinfo Prize Papers Deutsch/Englisch

Presse:
uni-info 6/2017  
Neuprojekt Prize Papers (13.11.2017)   
Uni-Beitrag Forschung (13.11.2017) 
Welt Online (13.11.2017) 
NWZ Online (21.11.2017)   
Göttinger Tageblatt (25.04.2018) 
Press Release GHI (25.04.2018)  
Focus Online Eröffnung (27.04.2018)  
NWZ Online (27.04.2018)  
Artikel RTL France (19.05.2018)  
Kake News (19.05.2018) 

28.06.2017 - Interview: Glaube, Liebe und Zwietracht

Heiraten, obwohl der Partner einer anderen Religion oder Konfession angehört? Solche Ehen galten in zurückliegenden Jahrhunderten als Störfaktor. Über den Druck von außen, eskalierende Konflikte zwischen Eltern um den Glauben der Kinder und das Zusammenleben heute spricht Prof. Dr. Dagmar Freist im Interview.

weiter lesen

09. Febr. 2017, 19.00-21.00 Uhr: Ausstellung "Blätter, die die Welt bedeuteten"

Schon mal Briefpapier selbst gemacht? Oder einen Briefwechsel im Hörspielformat nachvollzogen? Briefe als einst wichtigstes Kommunikationsmittel der Welt stehen im Mittelpunkt einer studentischen Ausstellungssoiree im Hörsaalzentrum am 9. Februar.

Zu der Veranstaltung mit dem Titel „You’ve Got Mail. Briefe der Frühen Neuzeit“ lädt das Institut für Geschichte von 19.00 bis 21.00 Uhr ein. Sie ist das Ergebnis zweier Projektseminare der Abteilung "Geschichte der Frühen Neuzeit", die sich im ablaufenden Wintersemester aus unterschiedlicher Perspektive dem historischen Brief widmeten – als Medium und wichtiger Quelle zu frühneuzeitlichen Lebenswelten, zu Kommunikationspraxis, Denken und Handeln vor unserem Zeitalter der Moderne.

Weiter lesen