Germanistische Sprachwissenschaft

Für Studierende mit fortgeschrittenen Kenntnissen und Graduierte bietet die Sprachwissenschaft folgende Angebote:

Sprachwissenschaftliches Doktorandencolloquium

Dieses Colloquium ist fächerübergreifend konzipiert. Doktoranden/-innen der Germanistik, Anglistik, Slawistik und Niederlandistik stellen ihre Doktorarbeiten in den verschiedenen Stadien des Entstehungsprozesses vor: zu Beginn, im Verlauf und zum Ende hin.

Zeit und Ort des Colloquiums können dem Vorlesungsverzeichnis entnommen werden.

Doktorandenseminar

Zusätzlich zum Colloquium gibt es in jedem Semester ein spezielles Seminar für Doktoranden/-innen. Dabei richtet sich das Angebot nach den Wünschen der Teilnehmenden. Bei auswärtigen Dozent/-innen findet es eher in der Form eines Blockseminars statt, bei Oldenburger Dozent/-innen traditionell in wöchentlichen Sitzungen.

Zeit und Ort des Seminars können dem Vorlesungsverzeichnis entnommen werden.

Graphematischer Lesezirkel

Rund um den Forschungsschwerpunkt 'Graphematik/ Schriftgrammatik' hat sich ein Lesezirkel gebildet. Interessierte und speziell diejenigen, die ihre Arbeit - Bachelor, Master, Doktor - in diesem Bereich schreiben wollen, treffen sich regelmäßig, um wissenschaftliche Texte gemeinsam zu lesen und zu diskutieren.

Kontakt: nanna.fuhrhop(at)uni-oldenburg.de

 

Masterstudiengang Language Sciences

Die Studierenden, die nicht die Schullaufbahn und damit einen Master of Education anstreben, können einen neuen Masterstudiengang Languages Sciences aufnehmen. Dies ist ein Kooperationsstudium der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der Universität Bremen. Durch die vielen Beteiligten beider Universitäten ist das Angebot für die Studierenden sehr vielfältig.

Näheres finden Sie hier.

Nordwestdeutsches Linguistisches Kolloquium NWLK

Einmal im Jahr treffen sich die Sprachwissenschaftler aller Philologien der CvO Universität Oldenburg, der Universität Bremen und der Jacobs University Bremen, um ein gemeinsames Kolloquium durchzuführen. Hier werden die neuesten Forschungsfragen und -ergebnisse präsentiert und diskutiert. Im Dezember 2010 fand das NWLK in Oldenburg statt.

Nähere Informationen finden Sie hier.