Literaturwissenschaft

Studentische Tagung

"Körperbilder - Körperkonstrukte. Mediale Inszenierungen"

25. / 26. Februar 2010,

jeweils 9.00 bis 13.00 Uhr,

in A14-0-031

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Wissenschaftliche Leitung: Thomas Boyken & Birte Lipinski

Die Tagung befasst sich mit zwei Themen, die nicht selten ineinander greifen: Im Mittelpunkt stehen einerseits Geschlechterkonstruktionen in fiktionalen Filmen sowie dokumentarischen und journalistischen Medienformaten. Andererseits wird untersucht, wie der Film künstliche Menschen (Androiden, Roberter, Cyborgs) inszeniert, und über diese Grenzziehungen auch das spezifisch Menschliche zu fassen versucht. Die Studierenden werden ihre Forschungsarbeiten in Vorträgen und Diskussionsrunden präsentieren.

Donnerstag, den 25. 02. 2010

9:00-9:15 Uhr

Begrüßung durch die Studiendekanin der Fakultät 3

9:15-10:15 Uhr

Sektion I: Fiktion und Männlichkeit(en)

ANJA SEEMANN: "Catch me if you can" - Die Identitätskonstruktion des Frank Abagnale im Vergleich zur Darstellung der Frau im Film. Kontraste

ANNA STEMMANN: Vom dynamischen Duo zum dunklen Rächer. Ein Vergleich zur Inszenierung von Batman

CAROL EVERTZ: Die Darstellung der Männlichkeit in Matrix

10:15-10:45 Uhr

PAUSE

10:45-11:45 Uhr

Sektion 2: Die Automaten in "The Stepford Wives"

ELKE NEHMELMANN: "Es ist perfekt. Warum gefällt's mir dann nicht?" - Perspektiven auf den Androiden in The Stepford Wives von Bryan Forbes

ANNA-LENA AULBERT: Die emanzipierte Frau im Vergleich zum Frauenbild der 50er Jahre. Anhand der Kleidungsstile in Die Frauen von Stepford

KATHARINA KASCHEL: Das Augenmotiv in Die Frauen von Stepford. Eine erkenntnistheoretische Auseinandersetzung zur Unterscheidung zwischen Mensch und Android

11:45-12:00 Uhr

PAUSE

12:00-13:00 Uhr

Sektion 3: Kinematographische Dopplungen

RIKE KAPPMEIER: Maria. Heilige und Femme Fatale in Metropolis

ANNA-LENA SCHILLING: "Edle Einfalt, stille Größe". Das Körperbild Winckelmanns in Leni Riefenstahls Olympia von 1938

ALMUT SIEPMANN: David Fincher's Fight Club: (De-)konstruktion der Figur Marla Singer

Freitag, den 26.02. 2010

9:00-10:00 Uhr

Sektion 4: Männlichkeit und Sinnstiftung in 300

ALINA EINSPANIER: Vom Kind zum Mann / Vom Mann zum Mythos. Initiationsriten in 300

TERESA BERDING: Sakrale Bilder als ordnungsstiftendes System in der Verfilmung von Frank Millers 300

LUKAS NENNMANN: "Bestien aus der Finsternis" - Orientalismus in Zack Snyders 300

10:00-10:30 Uhr

PAUSE

10:30-12:00 Uhr

Sektion 5: Diskurse der Weiblichkeit

SARAH LAMMERS: "Wenn der Schein trügt" - Zur Uneindeutigkeit von Geschlechtszuschreibungen

VICTORIA OEHLER: "Drama, Baby!" Inszenierungen des weiblichen Körpers in Germany's Next Topmodel

FRANZISKA TIETJEN: Dekonstruktion eines Idealbildes von Weiblichkeit: Oliviero Toscanis Plakatkampagne "No-Anorexia"

LISA GLÜCKHARDT: "Eva, warum verführst du uns?" - Die Inszenierung von Weiblichkeit in Printmedien

12:00-12:30 Uhr

ABSCHLUSSDISKUSSION