ger231 (AM 3) 'Ältere Sprache und Literatur'

Liebe Studierende,

das Aufbaumodul ger231 läuft immer über ein ganzes Studienjahr und besteht aus einem Grundlagenseminar 'Grundlagen des Übersetzens aus dem Mittelhochdeutschen' im Wintersemester und einem Vertiefungsseminar zu einem Thema aus dem Bereich der älteren deutschen Literatur im darauf folgenden Sommersemester.

Grundlagenseminare werden NUR im Wintersemester angeboten und müssen VOR dem jeweiligen Vertiefungsseminar absolviert werden, das nur im Sommersemester angeboten wird. Es werden jeweils drei bis vier Grundlagenseminare pro Wintersemester vorgehalten, die inhaltlich weitgehend identisch sind.

Nach Abschluss des Grundlagenseminars können Sie im darauf folgenden Sommersemester auswählen, welches der ebenfalls drei bis vier Vertiefungsseminare Sie besuchen möchten; der/die Dozent/Dozentin des Vertiefungsseminars muss nicht identisch mit der/dem Dozenten/Dozentin des Grundlagenseminars sein.

Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Studienplanung, insbesondere wenn Sie Auslandssemester planen.

Wichtig für M.Ed._Gym-Studierende, die an anderen Universitäten ihr Bachelorstudium absolviert haben:
M.Ed.-Gymnasium-Studierende, die in ihrem Bachelorstudium keine mediävistischen Lehrveranstaltungen besucht haben, müssen bis zur Anmeldung zur Masterarbeit grundlegende Kenntnisse in der Literaturgeschichte des Mittelalters nachweisen. Dies kann am einfachsten durch erfolgreichen Besuch des Moduls ger231 geschehen. Beachten Sie, dass Sie das Modul dann am besten im 1. Semester Ihres Masterstudiums beginnen, um rechtzeitig zur Anmeldung der Masterarbeit abschließen zu können.

Mit den besten Grüßen

Albrecht Hausmann
Mediävistik