Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung

Bremer Oldenburger Mittagsvorlesungen zur Frauen- und Geschlechterforschung

Unter diesem Titel lief eine über mehrere Semester konzipierte gemeinsame Vorlesungsreihe von Wissenschaftler_nnen der Universitäten Bremen und Oldenburg, die zu Themen der Frauen- und Geschlechterforschung arbeiten.
Das Konzept der Reihe sah vor, dass je zwei Wissenschaftler_innen zu benachbarten Forschungsfragen sprechen: der_die Bremer_in in Oldenburg und in der folgenden Woche der_die Oldenburger_in in Bremen. Die Veranstaltung wurde jeweils von dem_der Kolleg_in am Ort moderiert.
Die Bremen-Oldenburger Mittagsvorlesungen (so genannt wegen der Tageszeit, zu der sie stattfanden) waren Ausdruck der produktiven Zusammenarbeit zwischen dem Zentrum für Feministische Studien an der Universität Bremen, dem Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Universität Oldenburg (ZFG) und den Studiengängen Magisternebenfach Frauen- und Geschlechterforschung und Aufbaustudiengang Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien der Universität Oldenburg. Die Reihe bezog Forschungs- und Lehrinhalte beider Universitäten aufeinander.

Die konzeptionell anspruchsvolle Vortragsreihe lief erfolgreich vom Wintersemester 2000/01 bis zum Sommersemester 2003.

Vorträge

  • Sommersemester 2003
  • Sommersemester 2002
  • Wintersemester 2001/02
  • Sommersemester 2001
  • Wintersemester 2000/01