Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung

Sozialisations- und Identitätsbildungsprozesse in pädagogischen Räumen und pädagogische Gestaltungsmöglichkeiten

Leitung: Prof. Dr. Heike Fleßner, Prof. Dr. Astrid Kaiser

  •   Geschlechterverhältnisse in der Grundschule und didaktische Handlungsperspektiven (Projektleitung: Prof. Dr. Astrid Kaiser, wissenschaftliche Mitarbeit: Karola Nacken, Dr. Detlef Pech)

Es wurden Bedingungen geschlechtsdifferenter Sozialisation - z. B. durch Beobachtung der Interaktionen von Jungen und Mädchen im Unterricht - analysiert, um didaktisch-methodische Anhaltspunkte für eine Pädagogik der Gleichberechtigung zu finden, etwa durch Erarbeitung geschlechtergerechter Interventionen. Im Fokus jungengerechter Pädagogik stand die Erforschung der Bedingungen für nichtstereotype männliche Sozialisationsprozesse. Aus diesen Erkenntnissen sind zahlreiche Publikationen entstanden.

Zentrale Publikationen:

Kaiser, Astrid (Hg.) (2005): Koedukation und Jungen. 2. Auflage, Weinheim

Kaiser, Astrid und Mitarbeiterinnen (2003): Projekt geschlechtergerechte Grundschule. Berichte aus der Praxis, Opladen

Kaiser, Astrid (2001): Praxisbuch Mädchen- und Jungenstunden, Baltmannsweiler