Nano-Energieforschung

Teilbereich A – Chemische Bindungsaktivierung

Der Teilbereich A – Chemische Bindungsaktivierung - wird vom Institut für Chemie getragen und untersucht chemische Elementarprozesse in der homogenen Phase und an Grenzflächen. Hierbei sollen durch Ausnutzung neuartiger Molekülverbindungen die Bindungsaktivierung verschiedener, reaktionsträger Substrate etabliert werden. Im Fokus dieser Untersuchungen stehen grundlegende Prinzipien der Energiespeicherung in reaktionsträgen Verbindungen auf molekularer Ebene.[i],[ii]

 


[i] I. Prochnow, P. Zark, T. Müller, S. Doye “The Mechanism of the Titanium - Catalyzed Hydroaminoalkylation of Alkenes” Angew. Chem. Int. Ed. 2011, 50, 6401.

[ii] A. Schäfer, W. Saak, D. Haase, T. Müller “Silyl Cation Mediated Conversion of CO2 into Benzoic Acid, Formic Acid and Methanol” Angew. Chem. Int. Ed. (2012), 51, 2981.