Helene-Lange-Kolleg queer studies und Intermedialität

Programm

Hinweis: Die Anfangszeiten haben sich an manchen Stellen geändert! 

Ort: Gebäude A5 Raum 0-055

 

Do. 17. September 2015

ab 14.00       Anmeldung

15.00-15.30  Begrüßung und Einführung

Josch Hoenes, Kunst- und Kulturwissenschaft, CvO Universität Oldenburg
Michaela Koch, Anglistik, CvO Universität Oldenburg

15.30-17.00  Verstricktes Wissen

17.30-18.30 GEGENWISSEN

Menschenrechte zwischen den Geschlechtern
Dan Christian Ghattas, Kulturwissenschaft und Menschenrechtspolitik, OII-Germany, Berlin


Negotiating the Borders of the Gender Regime
Adrian de Silva, Politikwissenschaften/Geschlechterforschung, HU Berlin


Systemisch-normative sowie intersektional verstärkte Gewalt gegen Trans Menschen im Kontext von Biopolitik
Tamás Jules Fütty, Gender Studies, HU Berlin

 

 

Fr. 18. September 2015

 

09.30-11.00 PARTIZIPATIVES WISSEN I

Trans*Jugendliche in der Schule. Ethische Fragen in der Forschung mit Trans*Jugendlichen
Irina Schmitt, Geschlechterforschung, Universität Lund


Was wünschen sich Trans*personen von Menschen in ihrer Umgebung?
René_ Hornstein, Psychologie, Universität Osnabrück 


Diskriminierung von Trans*Personen - Erklärungsansätze aus Sicht von Betroffenen
Mascha Körner, Psychologie/Soziale Arbeit, Universität Vechta

11.30-12.30 Partizipatives Wissen II

14.30-16.00 ARCHÄOLOGISCHES WISSEN

Schöne Töchter haben gute und schöne Mütter - Fotografie in den medizinischen Ratgebern Anfang des 20. Jahrhunderts
Katarzyna Gorska, Medienwissenschaften, Ruhr-Universität Bochum


Vielgestaltige Allianzen: N.O. Body und Magnus Hirschfeld
Michaela Koch, Anglistik, CvO Universität Oldenburg


Neo-Koloniale Wissensgenerierung über Inter*
Lena Eckert, Medienwissenschaften/Gender Studies, Bauhaus Universität Weimar

Abends       (un)zusammenhängende Wörter - privilège oblige?

Eine Performance mit Musik und Sprache von René_ Hornstein und Katharina Emil*ia Cremer


 

Sa. 19. September 2015

 

09.30-11.00 KOLLEKTIVES WISSEN

 

11.30-12.30 ÄSTHETISCHES WISSEN

Trans Kino und utopische Zeit-Räume im Film
Wibke Straube, Film- und Medienwissenschaften, Linköping University


Performative Verhältnisse von Gender und Film. Transgender-Filme im New Queer Cinema
Robin Katarina Saalfeld, Medienwissenschaften, Universität Jena


(Un)Be(Com)ing Others: Eine Trans* Film Kritik
Anthony Clair Wagner, Mediengestaltung/Kunst, Akademie der bildenden Künste, Wien


Falsche Körper //ohne Körper
Joke Janssen, Hochschule für bildende Künste, Hamburg

Input: Arn Sauer, Politikwissenschaft/Geschlechterforschung, HU Berlin, Moderation: Josch Hoenes, Kunst- und Kulturwissenschaft, CvO Universität Oldenburg