forschen@studium

Feedback zur Teilnahme an der "International Neuroergonomics Conference" in Philadelphia, Juli 2018

"Die Förderung von forschen-at-studium hat es mir ermöglicht, an der „International Neuroergonomics Conference“ in Philadelphia teilzunehmen, dort habe ich die Ergebnisse meiner Masterarbeit als Poster vorgestellt. Es war beeindruckend in die USA zu reisen, um das erste Mal an einer internationalen Konferenz teilzunehmen. Ich habe mich gefreut, meine Forschung erfahrenen Wissenschaftlern vorstellen zu können und zu sehen, dass auch diese sich für studentische Forschung interessieren. Darüber hinaus war es spannend zu hören, woran in meinem Feld momentan noch geforscht wird. Durch die Teilnahme an dieser Konferenz, hatte ich die einmalige Chance meine Masterarbeit auf internationalem Parkett vorzustellen und mit Wissenschaftlern aus aller Welt ins Gespräch zu kommen."

Nadine Jacobsen, Cand. MSc Neurocognitive Psychology

Reisen zu Fachkonferenzen bei Präsentation eines Beitrags (Deutschland oder europäisches Ausland)

Es besteht für Studierende die Möglichkeit, Reisemittel für die Präsentation eines Forschungsbeitrags (Vortrag oder Poster) auf einer Konferenz zu beantragen. Hier die praktischen Hinweise, wie die Beantragung abläuft und was gefördert werden kann:

  • Bei einem Antrag ist zur Prüfung der prinzipiellen Förderfähigkeit im Vorfeld der Tagung eine formlose E-Mail an forschen-at-studium(at)uni-oldenburg.de zu schreiben. Diese E-Mail sollte den Namen der_des Antragstellenden, den Namen der Tagung, Ort, Zeitraum der Tagung, Studiengang (B.A. oder M.A.), Art des Beitrags (Vortrag oder Poster), Titel des Beitrags und eine Kurzbeschreibung enthalten.
  • Nach Zusage der grundsätzlichen Fördermöglichkeit ist ein kurzes Empfehlungsschreiben der_des betreuenden Lehrenden der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg einzureichen. Mit der Zusage erhalten Sie außerdem die erste Seite des Formulars "Erstattung Reisekosten extern", welches ebenfalls ausgefüllt eingereicht werden muss.
  • Nach der Prüfung der eingereichten Unterlagen kann eine verbindliche Zusage, für die Rückerstattung der Reisemittel durch die Projektkoordination, erfolgen.
  • Rückerstattet werden die Reisekosten (Bahnfahrt, ggf. Flug und Hotel nach den Richtlinien des niedersächsischen Reisekostengesetzes) sowie Tagungsbeiträge.
  • Tagungsgeld, Verpflegung oder ein Honorar können nicht gezahlt werden.
  • Die Ausgaben (Reisekosten, Unterbringung, Teilnahmebeitrag) sind zunächst auszulegen und werden im Nachhinein erstattet. Dafür sind nach dem Konferenzbesuch die Belege über die Kosten einzureichen.
  • Darüber hinaus wünschen wir uns ein inhaltliches Feedback zu dem Konferenzbesuch. Wir bitten die geförderten Teilnehmer Ihre persönlichen Erfahrungen mitzuteilen und zu verschriftlichen (max. 100 Wörter). Dieses sollte zusammen mit den Rückerstattungsbelegen erfolgen.

 

   Jetzt bewerben! Wir freuen uns auf zahlreiche Anfragen!

   

    Die Checkliste zur Beantragung von Reisemitteln finden Sie zum download hier.

   

    Die Informationen zu Datenschutzbestimmungen und Speicherung von personenbezogenen   
    Daten finden Sie hier.

(Studentisch organisierte Forschungs-)Konferenzen an der Universität Oldenburg (z.B. Übernahme von Druckkosten oder Catering)

Sollten Sie an der Carl von Ossietzky Universität eine Konferenz veranstalten, auf der die Präsentation studentischer Forschungsergebnisse im Vordergrund steht, dann können Finanzmittel zur Durchführung beantragt werden.

Für die Prüfung der Förderung sollte im Vorfeld der Tagung eine formlose E-Mail an die Projektkoordinatorin Maren Petersen geschrieben werden. Diese Mail sollte den Namen der_des Antragstellenden, den Namen der Tagung, Ort, Zeitraum, Studiengang, Art der Beiträge, Titel der Konferenz und eine Kurzbeschreibung enthalten. Bitte legen Sie auch eine kurze Kalkulation für die Kosten bei, dann prüfen wir die Unterstützungsmöglichkeiten.

Als Beispiel für eine geförderte studentisch organisierte Veranstaltung verweisen wir hier auf die dritte Ausgabe des "Career Day Neuroscience" (Link führt zu Facebook-Post).

Studentische Forschungsvorhaben

Manchmal wird Geld gebraucht, wenn man forscht.

Für einen Antrag ist zur Prüfung der prinzipiellen Förderfähigkeit eine formlose E-Mail an die Projektkoordinatorin Maren Petersen zu schreiben. Diese Mail sollte den Namen der_des Antragstellenden, den Studiengang und eine Kurzbeschreibung des Forschungsvorhabens enthalten.

Bitte senden Sie auch eine kurze Kostenkalkulation.