Fakultät V - Mathematik und Naturwissenschaften

Konflikte & Beschwerden

Sehr geehrte Studierende,

im universitären Alltag kann es zu Situationen kommen, in denen Sie sich ungerecht behandelt fühlen. Das könnte zum Beispiel die Bewertung von Prüfungsleistungen, das Verhalten eines Dozenten oder einer Dozentin oder den Arbeitsaufwand für eine Lehrveranstaltung betreffen. In solchen Fällen bieten wir Ihnen zur Lösung der Konflikte unabhängige, vertrauliche, neutrale und wertschätzende Unterstützung an. Vertraulichkeit bedeutet hierbei, dass Ihr Name auf Wunsch nicht an andere in den Konflikt involvierte Person weitergegeben wird. Uns gegenüber müssen Sie Ihren Namen jedoch offenlegen; anonyme Beschwerden bearbeiten wir nicht.


Auf Beschluss des Fakultätsrats vom 22.10.2015 sind der Studiendekan und die studentischen Mitglieder der Studienkommission Ombudspersonen für Konflikte im Bereich Studium und Lehre. Die aktuellen Mitglieder der Studienkommission finden Sie hier.


Bevor Sie die Mitarbeit der Ombudsstelle in Anspruch nehmen, empfehlen wir Ihnen, zu versuchen, den Konflikt direkt mit den betroffenen Personen zu klären. Das ist erfahrungsgemäß der schnellste und effektivste Weg. Nutzen Sie auch die Gesprächsmöglichkeiten mit den Fachstudienberatern und den Fachschaften ihres Studiengangs.


Wenn Sie speziell Fragen zu einem Studium mit Kind an unserer Universität haben, empfehlen wir für erste Informationen: http://www.uni-oldenburg.de/studieren-mit-kind. An unserer Fakultät berät Sie die Koordinatorin für Studium und Lehre Sabine Matthé zu diesen Fragen.