Uni Oldenburg folgen:

AKTUELLE THEMEN

  • 25.04.2014 – Forschung

    Unsichtbare Gefahr durch Laserpointer

    Vorsicht beim Erwerb und Verwenden von Laserpointern: Die Strahl-Leistung handelsüblicher Geräte kann den zulässigen Wert durchaus zigfach überschreiten. Und nicht immer ist auf die angegebenen Werte Verlass. Darauf weist Holger Koch, Laserschutzbeauftragter an der Universität Oldenburg, hin.[Leer más]

  • 16.04.2014 – Forschung

    Nachwuchsforschergruppe „Cascade Use”:
    Wenn der Autoreifen zur Schuhsohle wird

    Wie kann man Rohstoffe möglichst lang im Wirtschaftskreislauf halten und so die Umwelt schonen? Dieser Frage widmet sich die neue BMBF-Nachwuchsforschergruppe von Alexandra Pehlken – die mit einem der führenden Recyclingexperten Chinas zusammenarbeitet. [Leer más]

  • 11.04.2014 – Forschung

    Vier Millionen Euro-Förderung für wissenschaftlichen Nachwuchs

    Großer Erfolg für die Nachwuchsförderung an der Universität Oldenburg: Das Land Niedersachsen fördert künftig vier neue Promotionsprogramme. Damit würden die intensiven Bemühungen um den Nachwuchs belohnt, so die Kommissarische Präsidentin Prof. Dr. Katharina Al-Shamery. [Leer más]

  • 08.04.2014 – Forschung

    Langes Gedächtnis des Ozeans

    Ein neuer digitaler 3D-Atlas zeigt, wie sich Schwermetalle und Spurenelemente im Meer verteilen – in einer bislang noch nicht erreichten Detailtiefe. Beteiligt an dem internationalen Forschungsprojekt sind auch Wissenschaftler des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM). [Leer más]

  • 01.04.2014 – Forschung

    "Es geht darum, den Versorgungsalltag zu verbessern"

    Was ist Ziel der Versorgungsforschung? Prodekan Hans-Jürgen Appelrath spricht im Interview über den Aufbau des neuen Schwerpunkts an der Medizinischen Fakultät – und darüber, wie Wissenschaftler versuchen, die Versorgungsleistungen in unserem Gesundheitssystem zu analysieren. [Leer más]

  • 25.03.2014 – Forschung

    "Hölderlin heute aktueller denn je"

    Die Literaturwissenschaftlerin und Präsidentin der Hölderlin-Gesellschaft Sabine Doering hat das renommierte Fellowship des Notre Dame Institute for Advanced Study (NDIAS) erhalten. Im Interview spricht sie über ihre Forschungsziele und erklärt, was sie am Dichter Friedrich Hölderlin fasziniert. [Leer más]

CAMPUS-LEBEN

  • 20.09.2013 – Campus-Leben,Köpfe

    Studentenjobs:
    Vor Hausarbeiten auf Leitern klettern

    Morgens um 7.00 Uhr geht es für Sandra Karp in ihrem Nebenjob los. Dann prüft sie im Wechsel mit ihren KollegInnen der Medientechnik die technischen Geräte in den Seminarräumen der Universität – damit der Lehrbetrieb reibungslos abläuft.[Leer más]

  • 06.09.2013 – Campus-Leben

    Flexibles und lebensfreundliches Arbeitszeitmodell

    Eine Geschäftsidee, die die Arbeitskultur reicher machen soll: Das Oldenburger Start-up Tandemploy unterstützt mit einer Plattform für Jobsharing Interessierte, die sich eine Vollzeitstelle teilen möchten. Es erhielt jetzt ein EXIST-Gründerstipendium.[Leer más]

  • 23.08.2013 – Campus-Leben

    Fahrradfahrer gesucht: Studierende messen Fahrradverkehr mit einer App

    Dennis Höting und Jens Runge sind Studenten der Wirtschaftsinformatik der Universität. In ihrer gemeinsamen Masterarbeit nehmen sie den Fahrradverkehr der Stadt Oldenburg ins Visier und starten vom 26. August bis 1. September 2013 eine Messkampagne.[Leer más]

  • 16.08.2013 – Campus-Leben

    KinderUni: Wie viele Lebewesen gibt es auf der Erde?

    Unbekannte Lebewesen – Tiere und Lebensformen, die noch kein Mensch zu Gesicht bekommen hat oder die gerade erst auf einer Forschungsexkursion entdeckt wurden –, mit diesem Thema startet die KinderUniversität ins Herbstsemester.[Leer más]

  • 02.08.2013 – Campus-Leben

    Bestnoten für Universitätsbibliothek

    Der Bibliotheksindex BIX ist ein bundesweites Leistungsmessinstrument für Öffentliche und Wissenschaftliche Bibliotheken. In diesem Jahr hat die Universitätsbibliothek Oldenburg Bestnoten in drei von vier Kategorien erhalten. [Leer más]

  • 18.07.2013 – Campus-Leben

    "In keinem Moment bereut"

    Rund 6.000 Kilometer hat Humza Imran Mirza zurückgelegt, um an der Universität Engineering Physics zu studieren. Erst vor einem halben Jahr hat er sein Heimatland Pakistan verlassen. Doch an der Uni fühlt er sich bereits zu Hause. Im Interview spricht er über seine ersten Erfahrungen.[Leer más]