Uni Oldenburg folgen:

AKTUELLE THEMEN

  • 08.07.2015 – Studium

    Wenn das Wartezimmer voller Kuscheltiere ist

    Wer erinnert sich nicht an ein Kuscheltier aus Kindertagen? Wenn diese Lieblinge Schaden nehmen, ist die Bestürzung oft groß. Medizinstudierende der Universität haben 200 plüschige Patienten im "Teddybärkrankenhaus" kuriert - und nebenbei kindlichen Besitzern die Angst vorm Arztbesuch genommen.[Leer más]

  • 30.06.2015 – Forschung

    Forschung aus Wechloy an der Themse

    Warum kann ein Mikrofon nicht "hören" wie ein Mensch? Die Interaktion mit Klang haben Oldenburger Forscher um Simon Doclo und Timo Gerkmann mit Partnern eines internationalen Projekts auf einer exklusiven Londoner Wissenschaftsschau präsentiert.[Leer más]

  • 23.06.2015 – Forschung

    Forschungsneubau: Freiraum für spannende Ideen

    Der neue Forschungsbau NeSSy auf dem Campus Wechloy ist offiziell eröffnet. Er bietet drei herausragenden Forschungsschwerpunkten der Universität einen Ort des intensiven Austauschs.[Leer más]

  • 19.06.2015 – Forschung

    Bakterien im Meer:
    Enorm wichtig für globalen Kohlenstoffkreislauf

    Wie kommt es, dass im Meer gelöstes organisches Material über Jahrtausende hinweg Kohlenstoff speichern und so unser Klima relativ stabil halten kann? Um der Antwort auf diese Frage ein Stück näher zu kommen, haben Meeresforscher der Universität ein mehrjähriges Laborexperiment durchgeführt. [Leer más]

  • 15.06.2015 – Forschung

    Homogenisierung von Ökosystemen:
    Artengemeinschaften gleichen sich an

    Die europäische Mittelmeerschnecke ist mittlerweile auch in Südafrika oder Australien zu finden. Wie es dazu kam, und was Schnecken mit der Homogenisierung von Ökosystemen zu tun haben - darüber hat der Ökologe Hanno Seebens in einem internationalen Team geforscht und die Ergebnisse im Fachmagazin "Science" publiziert.[Leer más]

  • 09.06.2015 – Forschung

    Theorie der Gerechtigkeit gesucht

    Die Ressourcen, die eine Gesellschaft zu verteilen hat, sind knapp – etwa im Sozial- oder Gesundheitswesen. Welche Verteilung gilt als gerecht und warum? Das erforschen Politologe Markus Tepe und Philosoph Mark Siebel in einer neuen DFG-Forschergruppe.[Leer más]

CAMPUS-LEBEN

  • 12.06.2015 – Campus-Leben

    Vielfältige Forschungsschätze

    Historische Kleidung, DDR-Drehbücher oder Bakterienkulturen: Einblick in ihre vielfältigen wissenschaftlichen Sammlungen gewährt die Universität mit einer Ausstellung. Diese ist nacheinander im Botanischen Garten, auf dem Campus und in der Innenstadt zu sehen.[Leer más]

  • 02.06.2015 – Campus-Leben,Köpfe

    Mit dem Klimawandel kreativ umgehen

    Pilze statt chemischem Dünger und Solarzellen für Kühltransporte: Diese Projekte siegten beim Unternehmenswettbewerb „KlimaInnovationen“ des von der Universität geleiteten „Netzwerks Innovation & Gründung im Klimawandel“ (NIK). [Leer más]

  • 21.05.2015 – Campus-Leben,Köpfe

    Faszination "Blaue Murmel"

    Ein akademischer Lebenslauf wie auf der Überholspur: Für ihre herausragenden Erfolge in Forschung und Lehre hat die Münchner Geowissenschaftlerin Xiaoxiang Zhu den diesjährigen Helene-Lange-Preis von EWE-Stiftung und Universität erhalten.[Leer más]

  • 04.05.2015 – Campus-Leben,Studium

    Videowettbewerb der Universität gestartet

    "Der Campus lebt" – so lautet das Motto des diesjährigen Campus Clip Contests. Zum dritten Mal veranstaltet die Universität Oldenburg den Videowettbewerb für Studierende. Von heute an bis Ende August können Studierende ihre zweiminütigen Videos einreichen.[Leer más]

  • 21.04.2015 – Campus-Leben,Studium

    Matrix mit Murmeln

    Eintauchen in die Klangwelten der "Katzenmusik": Um jungen Menschen den Zugang zur Musik zu vereinfachen, hat sich Musikdozent Axel Fries etwas Besonderes einfallen lassen - ein neues Notationssystem, das individuelle Interpretationen zulässt.[Leer más]

  • 31.03.2015 – Campus-Leben,Studium

    Hilfe bei der Herausforderung Hausarbeit

    Wissenschaftliche Texte sind für viele eine Hürde im Studium. Bei deren Lektüre und vor allem dem Verfassen eigener wissenschaftlicher Arbeiten hilft die Lernwerkstatt der Zentralen Studienberatung - seit Januar eine dauerhafte Einrichtung der Universität.[Leer más]