Semester: Wintersemester 2017/2018

3.01.105 Schul- und Bildungssprache Deutsch


Veranstaltungstermin

  • Freitag: 08:00 - 10:00, wöchentlich

Beschreibung

Das Seminar gehört zur Übung 3.01.106. Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer des Seminars 3.01.105 in die Übung 3.01.106 importiert.

Sprache ist das zentrale Medium in jedem Unterrichtsfach. Durch Sprache werden Inhalte erklärt und Gelerntes überprüft. Zudem übernimmt sie aber auch epistemische Funktion. Damit sind sprachliche Fähigkeiten und Ressourcen der Schüler/-innen fundamental für die erfolgreiche Partizipation am Unterricht. Ohne die benötigten (fach-)sprachlichen Kompetenzen können Schüler/-innen im Unterricht nicht folgen und der Zuwachs an fachlichen Kompetenzen könnte damit gefährdet sein. Die Sprache in den jeweiligen Fächern zeichnet sich dabei durch spezifische Merkmale aus. Da der fachspezifische Sprachregister jedoch untrennbar mit den fachlichen Inhalten verwoben ist, sollte er auch im Fachunterricht vermittelt werden. Ein systematischer Aufbau dieser fachspezifischen Register kann durch sprachsensiblen Fachunterricht erfolgen und kommt allen Schüler/-innen zugute; nicht nur Schüler/-innen mit nicht-deutscher Erstsprache. Viele Lehrer/-innen sind jedoch während ihrer Ausbildung nicht ausreichend sensibilisiert worden oder fühlen sich nicht ausreichend ausgebildet. Dieses Seminar soll eine erste theoretische Grundlage für einen sprachsensiblen Fachunterricht vermitteln und versucht dabei die Übertragung in die Unterrichtspraxis zu realisieren. Es richtet sich an angehende Lehrer/-innen aller Fächer und aller Schulformen und soll eine erste Qualifizierung zur Umsetzung von sprachsensiblem Fachunterricht ermöglichen. Im zweiten Teil des Moduls werden anhand der zuvor erarbeiteten theoretischen und praktischen Inhalte Konzepte für Lehrerfortbildungen entwickelt, die auf einem blended-learning Design basieren.
Prüfungsart: Portfolio

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--