Semester: Wintersemester 2017/2018

4.02.181c Oldenburg und Russland - ein dynastisches Netzwerk im 18. und 19. Jahrhundert


Veranstaltungstermin

  • Montag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Durch die von Kaiser Peter I. von Russland eröffnete Heiratspolitik der Romanovs kam 1762 die Linie Holstein-Gottorf der Oldenburger Dynastie auf den russischen Thron, die 1773 die Grafschaften Oldenburg und Delmenhorst von Dänemark übertragen bekam und diese an die jüngere Gottorfer Linie weitergab. Damit ergab sich eine enge familiäre und politische Beziehung zwischen dem russischen Kaiserhaus und dem Oldenburger Herzogshaus, die sich in der archivalischen Überlieferung im Landesarchiv niederschlägt. Ziel der Übung ist es, Archivalien zu dieser Beziehung zu ermitteln und für eine Ausstellung zusammenzustellen, die ab März 2018 im Landesarchiv gezeigt werden soll. Vermittelt werden in der Übung folgende Kenntnisse: Recherchieren in einem Archiv, paläographische und archivkundliche Fertigkeiten, Konzeption einer Archivalien-Ausstellung, historisch-dynastische Zusammenhänge des 18./19. Jahrhunderts.
Verwiesen sei auf die Veranstaltung 4.02.052: Russland und Oldenburg im 18. und 19. Jahrhundert (Bernd Müller)

DozentIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
4

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Durch die von Kaiser Peter I. von Russland eröffnete Heiratspolitik der Romanovs kam 1762 die Linie Holstein-Gottorf der Oldenburger Dynastie auf den russischen Thron, die 1773 die Grafschaften Oldenburg und Delmenhorst von Dänemark übertragen bekam und diese an die jüngere Gottorfer Linie weitergab. Damit ergab sich eine enge familiäre und politische Beziehungen zwischen dem russischen Kaiserhaus und dem Oldenburger Herzogshaus, die sich in der archivalischen Überlieferung im Landesarchiv niederschlägt. Ziel der Übung ist es, Archivalien zu dieser Beziehung zu ermitteln und für eine Ausstellung zusammenzustellen, die ab März 2018 im Landesarchiv gezeigt werden soll. Vermittelt werden in der Übung folgende Kenntnisse: Recherchieren in einem Archiv, paläographische und archivkundliche Fertigkeiten, Konzeption einer Archivalien-Ausstellung, historisch-dynastische Zusammenhänge des 18./19. Jahrhunderts.

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Anmeldung per Stud.IP und direkt bei Dozenten: gerd.steinwascher@nla.niedersachsen.de.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--