Semester: Sommersemester 2017

4.03.164 Jaspers und Nietzsche


Veranstaltungstermine

  • Do , 04.05.2017 08:00 - 10:00
  • Do , 08.06.2017 08:00 - 10:00
  • Donnerstag: 12:00 - 14:00, wöchentlich

Beschreibung

„Ein sich fixierendes Totalwissen ist nicht nur stets unwahr, sondern lähmt die Erfahrbarkeit zugunsten einer fälschlichen Geschlossenheit, welche Anschauung und Verstand befriedigt, sofern sie sich darin ausruhen können!“ Mit diesem Zitat aus dem 1938 gehaltenen Vortrag Nietzsche und das Christentum markiert Jaspers sein beunruhigendes Interesse an Nietzsche, mit dem er sich in seinen Schriften immer wieder auseinander gesetzt hat. Dies betrifft sowohl das Verhältnis von Gesundheit und Krankheit, von Glaube und Wissen, von Vernunft und Existenz, von Grenzen und Ursprüngen wie auch die „Aufgabe der großen Politik“.
Insofern setzt dieses Seminar das im vergangenen Semester begonnene Gespräch über „Jaspers und Kant“ fort, bei dem Karl Jaspers Lektüre verschiedener Klassiker der Philosophie im Interesse einer „gegenwärtigen Geschichtlichkeit“ (Jaspers) in den Blick genommen wurde, bei der sich uns z.B. auch heute noch zeigen kann, in welcher menschlichen Gemeinschaft wir leben, was uns wichtig ist, welchen konkreten Aufgaben wir uns stellen sollten und welches Menschenbild vor uns steht.
Neben den üblichen Leistungsnachweisen besteht für Studierende aus dem Basiscurriculum die Möglichkeit auf der Grundlage von Fragen zu den gelesenen Texten Essays zu verfassen. Für die gemeinsame Lektüre wird zu Beginn des Semesters ein aus den Texten des Literaturverzeichnisses zusammengestellter Reader zur Verfügung gestallt.
Literatur:
Karl Jaspers: Allgemeine Psychopathologie, Berlin/Heidelberg (5. unv. Aufl. 1948); Karl Jaspers: Psychologie der Weltanschauungen, Berlin 1919 (Neuausgabe München 1985); Karl Jaspers: Nietzsche. Einführung in das Verständnis seines Philosophierens (1935), Berlin 1950; Karl Jaspers: Vernunft und Existenz (1935), München 1973, Nietzsche und das Christentum, Hameln 1938; Hans Saner: Karl Jaspers. rowohlts monographien, Hamburg 1970; Werner Schüßler: Jaspers zur Einführung, Hamburg 1995.

DozentIn

Studienmodule

  • pb003 Hermeneutik und Handlungsorientierung
  • phi120 Grundlagen der Praktischen Philosophie und ihre Vermittlung
  • phi220 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft

Studienbereiche

  • Philosophie
  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--