Semester: Sommersemester 2017

4.03.232 Hegel: Sein, Nichts, Werden (Wissenschaft der Logik)


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

Mit der „Wissenschaft der Logik“ legt Hegel nicht nur den Grundstein für seine logische Theorie oder seine Erkenntnistheorie. Es geht ihm vielmehr darum, den Ursprung allen Denkens im Denken zu begründen und damit einen Ausgangspunkt, von dem aus die (Einzel-) Wissenschaften in einen systematischen Zusammenhang gebracht werden können. Die Begriffe Sein-Nichts-Werden stellen die ersten Etappen der Begründung seines Wissenschaftsprogramms dar und sollen in diesem Seminar nachvollzogen und am Text diskutiert werden.

Das Seminar richtet sich an Masterstudierende und Interessierte, die sich der Lektüre eines anspruchsvollen, aber für die philosophische Tradition grundlegenden Textes widmen wollen. Kenntnisse der Kantischen Philosophie sind von Vorteil, stellen aber keine Teilnahmebedingung dar.

DozentIn

Studienmodule

  • pb022 Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
  • pb036 Logik
  • phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
  • phi330 Theoretische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Grundlagen der Wissenschaften
  • phi331 Theoretische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Grundlagen der Wissenschaften
  • phi510 Geschichte der Philosophie
  • phi530 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Mit der „Wissenschaft der Logik“ legt Hegel nicht nur den Grundstein für seine logische Theorie oder seine Erkenntnistheorie. Es geht ihm vielmehr darum, den Ursprung allen Denkens im Denken zu begründen und damit einen Ausgangspunkt, von dem aus die (Einzel-) Wissenschaften in einen systematischen Zusammenhang gebracht werden können. Die Begriffe Sein-Nichts-Werden stellen die ersten Etappen der Begründung seines Wissenschaftsprogramms dar und sollen in diesem Seminar nachvollzogen und am Text diskutiert werden. Das Seminar richtet sich an Masterstudierende und Interessierte, die sich der Lektüre eines anspruchsvollen, aber für die philosophische Tradition grundlegenden Textes widmen wollen. Kenntnisse der Kantischen Philosophie sind von Vorteil, stellen aber keine Teilnahmebedingung dar.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--