Semester: Sommersemester 2017

1.07.231 Fake News und alternative Fakten - Zum aktuellen Verhältnis von Wissen und Wahrheit


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

Nach dem die »großen Ideologiedebatten« in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erledigt zu sein schienen, erleben wir aktuell eine Renaissance des allgegenwärtigen Ideologieverdachts. Ermöglicht durch neue Technologien und den damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel, könnte alles, was einem medial präsentiert wird, voreingenommen oder gar ein »fake« sein. Nachrichten können erfunden, Videos und Fotografien manipuliert, die Fakten der Anderen grundsätzlich propagandistisch und falsch sein. Im Zuge dessen wird nach Mitteln und Verfahren gesucht, mit denen man belegen kann, was nun „wirklich“ wahr ist und was nicht: Woran erkennt man ein wahres Wissen? Wann ist ein Wissen objektiv? Gibt es überhaupt Objektivität? Wie kann man sich auf ein gemeinsam geteiltes Wissen einigen? Welche Wissensarten gibt es?

Das Seminar wird diese aktuelle Thematik aufgreifen und aus soziologischer Perspektive diskutieren. Dabei werden wir uns zunächst Grundlagen dazu erarbeiten, wie das Verhältnis von Technologie - Wissen - Gesellschaft überhaupt zu verstehen ist. Anschließend wenden wir uns Beispielanalysen zu, in denen es etwa um »fake news« geht oder sog. »Verschwörungstheorien«.

DozentIn

Studienmodule

  • sow931 Kommunikation und Wissen

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
2