Semester: Wintersemester 2016/2017

10.11.779 Problemlösen


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Problemlösen ist seit einiger Zeit ein zentrales Thema in verschiedenen Fachdidaktiken. Es soll das bloße Lernen von Informationen hin zum aktiven Anwenden von Wissen und zum Wissenstransfer in neuen Situationen ablösen. Doch was genau ist in der Psychologie mit Problemlösen gemeint? Unter diesem Begriff werden Theorien und Konzepte wie Gedächtnis- und Gedächtnisstrukturmodelle, aber auch Konzepte wie Expertise, Conceptual Change, träges Wissen und Wissenstransfer subsummiert. Problemlösen ist verwandt mit dem Konzept des Reasoning, des schlussfolgernden Denkens. Auch Kreativität und Intuition wurden im Rahmen des Problemlösens in der Psychologie bedacht. Auch im Seminar werden einige Konzepte behandelt.

Ich erkenne Ihre erfolgreiche Teilnahme an diesem Seminar an, wenn Sie über etwa 75 % der Sitzungsinhalte dieser Veranstaltung informiert sind. Dies gelingt, indem Sie entweder zu 75 % der Sitzungen anwesen sind oder/ und in Absprache mit mir einen Nachweis über die Vor- bzw. Nachbereitung über die Sitzungen erbracht haben. Sollten Sie nur weniger als 50 % der Sitzungsinhalte wahrnehmen können, behalte ich mir vor zu entscheiden, dass Sie das Seminar nicht bestanden haben.

Eine Bonsuleistung, die zur Notenverbesserung in der PB09- Klausur genutzt werden kann, kann in Absprache mit mir erarbeitet werden. Grundsätzlich übernehmen Sie dazu in Gruppen von drei oder vier Personen die Sitzungsgestaltung für eine Sitzung. Andere, vergleichbare Leistungen können im gespräch überlegt werden.

DozentIn

Studienmodule

  • PB 9 Grundlagen der Psychologie
  • pb009 Grundlagen der Psychologie

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
1

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Seminarbeschreibung unter StudIP folgt

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Aktive Teilnahme in Form von Mitdenken, Mitreden und Mitgestalten wird erwartet.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--