Semester: Wintersemester 2017/2018

4.03.211 Hegels Ästhetik


Veranstaltungstermine

  • Di , 16.01.2018 10:00 - 12:00
  • Di , 20.02.2018 08:00 - 18:00
  • Mi , 21.02.2018 08:00 - 16:00
  • Mo , 16.10.2017 10:00 - 12:00
  • Mo , 19.02.2018 12:00 - 18:00

Beschreibung

Hegels Vorlesungen zur Ästhetik sind nicht nur für den Ästhetik-Diskurs des 19. und 20. Jahrhunderts von größter Bedeutung, sondern bilden auch eine hervorragende Einführung in die hegelsche Philosophie. Hegel zeigt, dass die Kunst als Materialisierung des Geistes einer historischen Epoche verstanden werden kann. Mithilfe der Kunst also, so Hegels Auffassung, können wir nicht nur vergangene Epochen verstehen, sondern auch die unsere und damit uns als Kollektivsubjekte besser verstehen. Damit wird die Kunst selbst als geschichtlich gefasst und in ihrer Gewordenheit dargestellt. In einem langen Durchgang geht Hegel durch die Geschichte der Kunst seit der Antike, um im Anschluss zu fragen, wie und welche Kunst in der Moderne noch möglich sei. Dabei diskutiert Hegel nicht nur die unterschiedlichen Kunstformen, sondern auch maßgebliche Kunstwerke.
Im Seminar wollen wir uns den hegelschen Kunstbegriff anhand von Auszügen aus den Vorlesungen erschließen. Dabei sind Bereitschaft zu intensiver Lektüre und zur Diskussion vorausgesetzt.

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--