Semester: Wintersemester 2016/2017

3.01.232 Maxim Billers Romane und die Wahrheit. Über das Schreiben und Reden von der richtigen Literatur.


Veranstaltungstermine

  • Sa , 11.03.2017 10:00 - 18:00
  • Sa , 12.11.2016 10:00 - 18:00
  • Sa , 14.01.2017 10:00 - 18:00

Beschreibung

Blockveranstaltung

Anmeldung über Stud.IP vom 14.10.16, 14:00 Uhr bis 31.10.16, 23:59 Uhr.


Ob als Reich-Ranickis Nachfolger im Literarischen Quartett oder als Essayist – Maxim Biller bewegt sich in der aktuellen Literaturdebatte innerhalb eines neuen Spannungsfeldes, welches eine längst obsolet gedachte Kategorie in die Gegenwartsliteratur wieder einführt: Die Wahrheit. Dabei erhebt er einen Anspruch und Anforderungen an Stoffe, Figuren und Erzähler, eine „Wahrheit“ über die Gegenwartsgesellschaft zur erzählen und lehnt im selben Atemzug eine ganze Bandbreite an gegenwärtigen literarischen Produktionen radikal als unliterarisch ab. In seinen polarisierenden Essays unterteilt er damit die deutschsprachige Gegenwartsliteratur in eine bipolare Welt.
Was sich hinter diesem Wahrheitsanspruch verbirgt und welche ästhetischen und inhaltlichen Kategorien dadurch entstehen bzw. bearbeitet werden, und welche anderen in Bausch und Bogen verdammt werden, das wollen wir in diesem Seminar entlang der Essays und Romane Billers untersuchen.

Scheinnachweis: Impulsreferat und Hausarbeit

Literaturliste:

1.) Maxim Biller: Letzte Ausfahrt Uckermark (Essay)
2.) Enno Stahl: Diskurspogo (Essay)
3.) Wenn ich einmal reich und tot bin (Erzählungen)
4.) Land der Väter und Verräter (Erzählungen)
5.) Harlem Holocaust (Kurzroman)
6.) Die Tochter (Roman)
7.) Kühltransport (Drama)
8.) Ein Deutschbuch (Ein Lesebuch)
9.) Bernsteintage (Erzählungen)
10.) Moralische Geschichten (satirische Kurzgeschichten)
11.) Adas größter Wunsch (Kinderbuch)
12.) Menschen in falschen Zusammenhängen (Kommödie)
13.) Liebe Heute (short Stories)
14.) Der gebrauchte Jude (Selbstportrait)
15.) Biografie (Roman)

DozentIn

Studienmodule

  • ger790 Literaturwissenschaft
  • ger890 Literaturwissenschaft

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--