Semester: Wintersemester 2017/2018

3.06.146 Fotografische Konzepte in der künstlerischen Praxis


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 08:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

Im Zentrum dieser Veranstaltung steht die theoretische und praktische Auseinandersetzung mit verschiedenen Konzepten künstlerischer Fotografie.

Ausgehend von einer Einführung in Grundlagen der analogen Kameratechnik und der Geschichte der Fotografie werden im Seminar verschiedene künstlerische Positionen serieller fotografischer Arbeiten untersucht. Im Fokus stehen neben Fotografen der Düssldorfer Schule wie Candida Höfer, Jörg Sasse oder Andrea Gursky auch wegweisende Portraitfotografen, die sich analoger Techniken bedient haben. Ein Besuch einer Fotografieausstellung, die aktuelle Positionen junger künstlerischer Portraitfotografen aufnimmt, rundet die Phase der analytischen Arbeit ab.

Es schließen sich eigene fotografische Arbeiten an: Die Studierenden entwickeln ein Konzept für ein künstlerisches Vorhaben und setzen dieses praktisch um. Dabei steht die analoge Arbeit in der Dunkelkammer im Fokus.

Es steht eine begrenzte Anzahl von analogen Spiegelreflexkameras zur Ausleihe zur Verfügung, eine eigene Kamera ist jedoch wünschenswert.

Veranstaltungsort: A08 0-010

Lehrende

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--