Semester: Wintersemester 2017/2018

4.02.173 Nation, Nationalstaat und Nationalismus im Geschichtsunterricht


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 12:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Brexit, Trump, Orbán, Erdogan usw. - Nationalismus als gemeinsamer Nenner? Angesichts von Europäisierungs- und Globalisierungsprozessen hatten wohl nur wenige vermutet, dass die Propagierung nationaler bzw. nationalistischer Überzeugungen und Politik fröhliche Urständ feiern würde. Ein Gegenwartsbezug dieses klassischen Themas des Geschichtsunterrichts scheint eindeutiger denn je. Was heißt dies für die Behandlung im Geschichtsunterricht der Sekundarstufe I und II? Was machte und macht die Idee der Nation, die manchmal als höchster Wert angesehen wurde und wird, so attraktiv? Und welche Grundlagen liefert die geschichtswissenschaftliche Forschung der letzten Jahre für die unterrichtliche Thematisierung?
In dem Seminar streben wir Dreierlei an: Auf der Basis geschichtsdidaktischer Überlegungen zum Thema (1) und der intensiven fachwissenschaftlichen Erarbeitung wesentlicher Themen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (2) wollen wir Bausteine für den Unterricht am Gymnasium beider Stufen entwickeln und kritisch diskutieren (3).

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--