Semester: Wintersemester 2016/2017

4.03.267 Werte und Normen in der Musik - Theoretische und didaktische Grundlagen


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Die Frage nach Werten und Normen wird primär dem Bereich der Ethik und damit der Praktischen Philosophie zugeordnet. So mag die Frage nach Werten und Normen in der Musik im ersten Moment verwundern, ist Musik doch kein Untersuchungsgegenstand der Praktischen Philosophie. Bei genauerem Hinschauen wird jedoch klar: Die Auseinandersetzung mit kulturellen Normen und Wertvorstellungen beinhaltet auch die Frage danach, welche Musik von wem warum gehört/gemacht wird und somit die Frage nach musikalischen Werturteilen, welche ethische uns ästhetische Aspekte enthalten können.
Im Seminar werden zunächst theoretische Grundlagen des musikalischen Werturteils vorgestellt und diskutiert. Auf dieser Basis sollen im zweiten Teil im Rahmen einiger didaktischer Überlegungen vor dem Hintergrund verschiedener wertpädagogischer Denkansätze insbesondere die Schwierigkeiten bei der Vermittlung ästhetischer Urteilskompetenz erörtert werden. Einige praktische Übungen sollen mögliche Zugänge zu der Thematik aufzeigen, die später im eigenen Unterricht erprobt werden können.
Voraussetzungen: Da im Seminar Teile von Kants Kritik der ästhetischen Urteilskraft herangezogen werden, sind grundlegende Kenntnisse der Kantischen Begriffsterminologie für das Verständnis sehr hilfreich. Nützlich (jedoch keine Voraussetzung) sind zumindest grundlegende Kenntnisse der Notenschrift.
Literatur: Hans Jürgen Feurich, Werte und Normen in der Musik. Weitere Literatur wird im Seminar bekanntgegeben.

DozentIn

Studienmodule

  • phi260 Fachdidaktik
  • phi370 Philosophie und Werte und Normen im Unterricht (Gym)

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--