Semester: Wintersemester 2016/2017

3.05.066 Musik und Politik. Musikstadt Leipzig im 20. Jahrhundert


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 12:00 - 14:00, wöchentlich

Beschreibung

Informationstext zum Seminar
„Musik und Politik: Die Musikstadt Leipzig im 20. Jahrhundert“

Kaum eine andere Stadt in Deutschland kann auf eine musikhistorisch so bedeutende Tradition verweisen wie Leipzig. So prägten nicht nur Komponisten wie Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann und Johann Sebastian Bach von Leipzig ausgehend das musikalische Leben in Europa, sondern zudem verfügt die Stadt mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester gleich über zwei der bedeutendsten Klangkörper der Welt. Diese reichhaltige musikhistorische Tradition zu pflegen, fühlt sich die Stadt Leipzig seit vielen Jahren in besonderem Maße verpflichtet, was nicht zuletzt an der Vielzahl das Stadtbild prägender Komponisten-Denkmäler deutlich wird. Mancherorts als Sebastianstadt bezeichnet, ist es ein bis heute andauerndes Bestreben Leipzigs, „sich mit seinem Namen einen Namen zu machen“, wie es Felix Mendelssohn Bartholdy bereits im Jahr 1839 ausdrückte. Jedoch scheint der bloße Erhalt des musikhistorischen Erbes nicht immer das vorrangige Interesse der politischen Akteure gewesen zu sein, vielmehr wurde gerade zur Zeit der beiden deutschen Diktaturen im 20. Jahrhundert versucht, die einzigartige Tradition der Musikstadt für politische Interessen zu instrumentalisieren. Ziel des Seminars „Musik und Politik: Die Musikstadt Leipzig im 20. Jahrhundert“ ist es, die vielfältigen Verknüpfungen von Musik und Politik zuerst im Allgemeinen herauszuarbeiten und im weiteren Verlauf des Seminars im Zuge einer Exkursion nach Leipzig thematisch zu konkretisieren. Besucht werden in diesem Zusammenhang u. a. die Leipziger Oper, das Mendelssohn-Haus, der Thomanerchor, das Gewandhaus zu Leipzig sowie das Archiv des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR. Für die Teilnahme am Seminar ist eine verbindliche Anmeldung zur Exkursion in der ersten Seminarsitzung am 19. Oktober 2016 notwendig.

Termine: 19.10. / 26.10. / 2.11. / 9.11. | 12–14 Uhr: Vorbereitungssitzungen
Mi. 16.11. – So. 20.11.: Exkursion nach Leipzig (Ankunft in Oldenburg um 16:23 Uhr)
nach Absprache: Seminarsitzung zur Nachbereitung

Kosten: 65€ p. P. (inklusive der Unterkunft, der Zugtickets sowie sämtlicher Eintrittsgelder)

DozentIn

Studienmodule

  • mus031 Musikwissenschaft/Basis
  • mus231 Historische Musikwissenschaft

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--