Semester: Sommersemester 2017

4.03.215 Grundmotive der politischen Philosophie des Rechtspopulismus und des Faschismus – am Beispiel von Carl Schmitt


Veranstaltungstermin

  • Freitag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Das Werk des politischen Philosophen, Juristen und faschistischen Aktivisten Carl Schmitt kann als eines der zentralen Arsenale des gegenwärtigen rechtspopulistischen Denkens begriffen werden. Das Seminar führt systematisch in Schmitts Begriffe des Politischen und der Diktatur ein und zeigt, wie faschistische ‚Demokratie’- und Verfassungsbegriffe funktionieren. Zusätzlich wird die heutige Schmitt-Rezeption im sogenannten Rechts- wie Linksschmittianismus kritisch analysiert.

DozentIn

Studienmodule

  • pb080 Philosophie und Gesellschaft A
  • pb081 Philosophie und Gesellschaft B
  • phi210 Geschichte der Philosophie
  • phi220 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft
  • phi320 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
  • phi321 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
  • phi340 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft
  • phi520 Philosophie der Gesellschaft

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--