Semester: Wintersemester 2017/2018

4.03.178 Philosophie und Psychiatrie


Veranstaltungstermin

  • Montag: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

Karl Jaspers (1883-1969) hat als junger Psychiater mit der Allgemeinen Psychopathologie (1913/1973) einen methodischen Klassiker der Medizin verfasst, der heute noch rezipiert wird. In der 4. Auflage des Werkes fügte er vor dem Hintergrund der entwickelten Existenzphilosophie einen umfänglichen Teil „Vom Ganzen des Menschseins“ bei. In dem mehrseitigen Abschnitt „Psychiatrie und Philosophie“ erläutert er die wichtigsten Bezüge zwischen den Disziplinen, die für das Verständnis des psychisch Kranken notwendig sind, aber auch helfen, allgemeine Fragen der Anthropologie zu stellen und zu klären.
Das Seminar geht vor allem von diesem Text aus, rekurriert aber auch auf andere Essays, die Jaspers zum Verhältnis von Psychotherapie und Philosophie schrieb. Sie wurden gesammelt in dem Band Der Arzt im technischen Zeitalter (1986). Zudem werden im Laufe des Seminars grundlegende Texte zur Verhältnisbestimmung von Psychiatrie und Philosophie gelesen, die mit dem Ansatz von Jaspers verbunden sind. Es handelt sich sowohl um Texte philosophischer wie psychiatrisch-psychosomatischer Klassiker. Kurze Einführungen erleichtern das interdisziplinäre Gespräch. Das Seminar ist für alle Studierenden geeignet, die bereit sind, 20-30 Seiten pro Woche zu lesen. Es wird keine weitere Vorbildung benötigt. Kurze Einführungen in die jeweils behandelte Position werden gegeben. Es können von studentischer Seite ebenfalls Texte vorgestellt werden, wenn ausreichendes Hintergrundwissen vorhanden ist.
Folgende Texte werden behandelt:
- Karl Jaspers, Psychiatrie und Philosophie (1946)
- Auszüge aus: Karl Jaspers, Der Arzt im technischen Zeitalter (1986)
- Max Weber, Wissenschaft als Beruf (1918)
- Viktor v. Weizsäcker, Das Antilogische (1943)
- Ludwig Binswanger, Karl Jaspers und die Psychiatrie (1942)
- William James, Neurologie und Medizin (1902)
- David Hume, Über den Selbstmord (1770)
- Friedrich Nietzsche, Vom Nutzen und Nachteil der Geschichte für das Leben (1874)
- Immanuel Kant, Was ist Aufklärung? (1784)
- Friedrich Wilhelm Hegel, Einführung in die Philosophie der Geschichte (1831)
- Karl Popper, Erkenntnis und Werturteil (1974)

DozentIn

Studienbereiche

  • Philosophie / Werte und Normen

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--