Semester: Wintersemester 2016/2017

4.03.241 Kant, Die Dialektik der Vernunft


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

Die „Kritik der reinen Vernunft“ ist der Basistext für das Verständnis wie die Diskussion dessen, was im kantischen Sinne Transzendentalphilosophie heißt. Nachdem im Wintersemester 2014/15 die „Deduktion der reinen Verstandesbegriffe“, im Wintersemester 2015/16 der „Schematismus der Verstandesbegriffe“ und das „System der Grundsätze des reinen Verstandes“ und im Sommersemester 2016 die die „Transzendentale Analytik“ abschließenden Kapitel „Vom Grunde der Unter-scheidung aller Gegenstände überhaupt in Phaenomena und Noumena“ sowie „Von der Amphibolie der Reflexionsbegriffe“ diskutiert wurden, wird es im Wintersemester 2016/17 unter dem Titel „Di-alektik der Vernunft“ um den „Anhang zur transzendentalen Dialektik“ (in der „Kritik der reinen Vernunft“) gehen. Gerade hier wird die Auseinandersetzung mit dem Ansinnen wie dem Anspruch, die Metaphysik „in den sicheren Gang einer Wissenschaft“ zu bringen, als Dialektik thematisch.
Text: diverse Ausgaben, z.B. bei Meiner oder Suhrkamp.

DozentIn

Studienmodule

  • phi210 Geschichte der Philosophie
  • phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
  • phi240 Ästhetik / Kulturphilosophie
  • phi330 Theoretische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Grundlagen der Wissenschaften
  • phi331 Theoretische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Grundlagen der Wissenschaften
  • phi510 Geschichte der Philosophie
  • phi530 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--