Semester: Sommersemester 2017

4.03.142 Was ist eine Person?


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Die meisten ethischen und moralischen Theorien teilen die Auffassung, dass eine Person moralische Rechte hat. Personalität bezeichnet folglich dasjenige, worin Würde und Rechte eines Wesens begründet sind. In der Bestimmung des Begriffs von Person zeigen sich dann grundlegende Unterschiede moralischer Theoreme: Ist jeder Mensch eine Person? Oder gibt es bestimmte Eigenschaften, die ein Wesen – menschlich oder nichtmenschlich – erst zu einer Person machen? Wie steht es dann mit den moralischen Rechten von Menschen, die diese Eigenschaften nicht aufweisen? Können Tiere Personen sein? In diesem Seminar sollen verschiedene Konzeptionen des Personenbegriffs und ihre moralischen Folgen betrachtet werden.
Literatur: Robert Spaemann: Personen / Peter Singer: Praktische Ethik

DozentIn

Studienmodule

  • phi120 Grundlagen der Praktischen Philosophie und ihre Vermittlung
  • phi220 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft
  • phi340 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft

Studienbereiche

  • Philosophie

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--