Semester: Wintersemester 2017/2018

3.01.234 Prosa des Realismus


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Im Seminar soll eine der wichtigen literarischen Stilrichtungen der Moderne untersucht werden. Dabei wird - epochenübergreifend - zunächst nach dem Problem realistischer Darstellung in der Literatur überhaupt gefragt, bevor einzelne Prosatexte, vorwiegend aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, eingehend analysiert werden.
Voraussetzung für das Seminar ist eine vorbereitende Beschäftigung mit "literarischem Realismus" sowie die Kenntnis der Romane und Erzählungen selbst.
Brauchbar sind als erste Überblicke die Einträge zu Realismus in:
Literaturlexikon. Hg. W. Killy, Bd. 14
Reallexikon der dt. Literaturwissenschaft. Hg. J.-D. Müller, Bd. 3.
Der Eintrag "Realismus (Literatur)" in Wikipedia ist nicht ausreichend!
Folgende Texte werden besprochen:
Adalbert Stifter: Bergkristall (1845/1853)
Gustav Freytag: Soll und Haben (1855)
Gottfried Keller: Leute von Seldwyla (1873-75) [nur eine Novelle]
Theodor Fontane: Schach von Wuthenow (1882)
Conrad Ferdinand Meyer: Angela Borgia (1891)
Karl Emil Franzos: Der Pojaz (1905)
Alle Texte sind in preiswerten Ausgaben lieferbar oder billig im Online-Antiquariat erhältlich.
Prüfungsart: Hausarbeit

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--