Semester: Wintersemester 2016/2017

3.01.294 Klassiker im Literaturunterricht aller Schulstufen - und Alternativen


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

Anmeldung über Stud.IP vom 14.10.16, 12:00 Uhr bis 31.10.2016, 23:59 Uhr.


Ist die immer noch weit verbreitete Kritik an einer Praxis in unseren Schulen, im Deutschunterricht in zu starkem Maße auf ‚bewährte‘ literarische Texte zurück zu greifen und damit Alternativen – seien es ‚vergessene‘ ältere oder vor allem auch neuere – gar nicht erst in den Blick zu nehmen, tatsächlich berechtigt und trifft sie den Kern der Auswahlproblematik, vor die sich die Praxis gestellt sieht?
Die intensive Auseinandersetzung mit Fragen der Auswahl, vor allem aber auch des Verstehens – und Unterrichtens – von (ausschließlich?) fiktionaler Literatur soll im Zentrum des Seminars stehen: Die eingehende Diskussion der Voraussetzungen aufseiten der SchülerInnen wie die der Konsequenzen einer ernstgenommenen Kompetenzorientierung, Fragen nach den Verstehensanforderungen gerade auch älterer Texte, Überlegungen zur Didaktik einer Literatur- und Gattungsgeschichte und insgesamt zu den Zieldimensionen des Literaturunterrichts sowie die intensive Beschäftigung mit (und punktuelle Erprobung von) methodischen Zugängen gehören dazu, was die Reflexion spezifischer Aufgabenstellungen ebenso mit einschließt wie Überlegungen zu möglichen didaktischen Chancen außerschulischer Lernorte. Die Ergebnisse empirischer Forschungen sollen diskutiert, eigene können verstärkt in den Blick genommen werden.
Prüfungsform: Klausur (in Verbindung mit den Inhalten der Vorlesung)

DozentIn

Studienmodule

  • ger771 Fachdidaktik
  • ger800 Fachdidaktik mit fachwissenschaftlichem Anteil

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--