Semester: Wintersemester 2017/2018

1.07.0861 Wissen und Innovation in Unternehmen


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 08:00 - 10:00, wöchentlich

Beschreibung

Unternehmen sehen sich unter den Bedingungen von Globalisierung und technologischem Fortschritt einem ständig zunehmenden Wettbewerb ausgesetzt. Die für den ökonomischen Erfolg notwendigen Wettbewerbsvorteile beruhen heutzutage wesentlich auf der Fähigkeit, Innovationen hervorzubringen. Hierfür ist es für Unternehmen notwendig, über geeignete Wissensbestände zu verfügen. Diese müssen zum einen organisationsintern aufgebaut, weiterentwickelt und eingesetzt werden. Zum anderen gilt es, neues Wissen auch aus der Unternehmensumwelt zu erschließen oder gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern zu entwickeln.

Im Seminar beleuchten wir vor diesem Hintergrund wesentliche Grundlagen und Zusammenhänge von Wissen und Innovation in Unternehmen. Der Stellenwert von Wissen und Innovation soll zunächst in den Kontext neuer Strukturen und Herausforderungen der Wissensgesellschaft eingeordnet werden. Unternehmen sind hier zum einen selbst als wissensbasierte Organisationen anzusehen, in denen Formen des "Wissensmanagements" eine zentrale Rolle zugeschrieben wird.

Die Anwendung von Wissen zur Hervorbringung neuer Lösungen (z.B. Technologien, Dienstleistungen, Arbeitsorganisationen) führt unser Augenmerk auf die Gestaltung von Innovationsprozessen. Diese sind dabei häufig nicht auf das einzelne Unternehmen beschränkt, sondern beziehen andere wissensbasierte Organisationen ein. In der Folge werden Innovationen oft in vernetzten Strukturen umgesetzt, welche im Seminar anhand von Beispielen diskutiert werden.

DozentIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
5

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
5