Semester: Wintersemester 2017/2018

4.07.131 Christian Theologians and the Bible in Nazi Germany


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 18:00 - 20:00, wöchentlich

Beschreibung

In diesem Seminar wird das Buch von Susannah Heschel mit dem Titel "The Aryan Jesus: Christian Theologians and the Bible in Nazi Germany" (2010) gemeinsam gelesen und diskutiert.

Susannah Heschel, Professorin für Jewish Studies, hat die Geschichte eines kirchlichen Propagandainstituts erforscht, das als sog. „Entjudungsinstitut“ während der NS-Zeit eine völkisch-deutsche und antisemitische Theologie verbreiten wollte. Dafür erarbeitete das Institut unter anderem eine neue Varianten der Bibel und des Gesangbuchs.

Die Untersuchung bietet Einblicke in die bizarre Vorstellungswelt von nationalsozialistisch eingestellten Protestanten, die eine nichtjüdische („arische“) Identität des historischen Jesus nachzuweisen versuchten. Welchen Einfluss dieses Insitut hatte, wie dort argumentiert wurde, wie die Netzwerke funktionierten und welche Rolle die dort arbeitenden Theologen im Nachkriegsdeutschland spielten, wird dabei kritisch beleutet.

Die gemeinsame Lektüre des Buches ermöglicht den Teilnehmenden eine theologische Auseinandersetzung mit einem folgenschweren Jahrzehnt deutscher Theologiegeschichte aus der jüngeren Vergangenheit, wobei vor diesem Hintergrund immer auch die aktuelle theologische Ausbildung mitbeleuchtet werden soll.

Das Seminar eröffnet zudem die Gelegenheit, sich englisches Fachvokabular im Bereich Theologie/Kirchengeschichte anzueignen und dieses im gemeinsamen Gespräch einzuüben. Grundlegende Englischkenntnisse sind vorausgesetzt. Je nach Konstellation der Gruppe wird die Unterrichtssprache Englisch und/oder Deutsch sein.

DozentIn

TutorIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Gute Englischkenntnisse erforderlich

Lehrsprache
deutsch / englisch

FLiF-Veranstaltung ?
Ja

empfohlenes Fachsemester
--