Semester: Wintersemester 2017/2018

4.03.213 G.B. Vico: Philosophie als Semantik der Kultur


Veranstaltungstermine

  • Di , 06.02.2018 14:00 - 19:00
  • Do , 08.02.2018 09:30 - 13:00
  • Mi , 07.02.2018 09:30 - 20:00
  • Mi , 08.11.2017 14:00 - 16:00
  • Mi , 17.01.2018 14:00 - 16:00

Beschreibung

Giovanni Battista Vico (1668-1744) hat mit seinem Hauptwerk „Prinzipien einer neuen Wissenschaft über die gemeinsame Natur der Völker“ (Principi di una scienza nuova d'intorno alla communa natura della nazioni) eine der ersten, umfassendsten und innerphilosophisch produktivsten Alternativen zum Erkenntnismodell und zu den Selbstrestriktionen neuzeitlich-cartesianischer Rationalität formuliert. Die Reflexion auf die Bedingungen – in der Geschichte, in der Sprache, in der gesellschaftlichen Verfaßtheit kultureller Objektivationen – des neuzeitlichen Erkenntnissubjekts haben Vico zum ersten Dialektiker der Aufklärung werden lassen. Er ist nicht nur einer der entscheidenden Diskurspartner in der Geschichte der Sprach- und Geschichtsphilosophie sowie der Ästhetik, sondern auch einer sich im umfassenden Sinn als Kulturwissenschaft verstehenden philosophischen Reflexion. Das soll in der Lektüre ausgewählter Abschnitte von Vico's „Neuer Wissenschaft“ diskutiert werden.
Text: G.B. Vico, Prinzipien einer neuen Wissenschaft über die gemeinsame Natur der Völker (Phil. Bibliothek Meiner).

DozentIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
nach Rücksprache mit Herrn Kreuzer

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--